Close

Einige Webseiten wie 43rumors.com hatten ja schon vor einigen Wochen Bilder und Daten vom neuen Olympus Sucher VF-3 veröffentlicht. Heute kam die offizielle Ankündigung von Olympus dazu.

Der neue Sucher hat ein an die neuen PEN-Kameras angepasstes Design und ist ein wenig eckiger als der VF-2. Er ist 4 Gramm leichter und hat, wie der VF-2 auch eine Dioptrien-Korrektur von -3,0 bis +1,0 Dioptrien. Das Sucherbild liegt bei 100%, ein Leistungsmerkmal, das bei spiegellosen Systemkameras (EVIL, ILC, CSC) ja selbstverständlich ist, denn das Bild wird ja direkt elektronisch vom Sensor abgegriffen. Die Austrittspupille ist ein wenig (0,6mm) kürzer als beim VF-2, was in der Praxis aber wohl bedeutungslos ist.

Leider hat der neue Sucher auch eine wesentlich geringe Auflösung, als sein „großer“ Bruder. Mit nur 920000 Pixel hat er 500.000 Pixel weniger, als der VF-2. Dafür ist er dann ein wenig preisgünstiger als der VF-2 (den es übrigens auch in Silber gibt): Der Listenpreis liegt bei 199,00 €, während es den VF-2 in schwarz und silber nach wie vor für 229,- € zu kaufen gibt (aktuelle Listenpreise, der Straßenpreis dürfte niedriger angesiedelt sein).

Uns stellt sich die Frage: Lohnt es sich für ca. 30€ auf 500.000 Pixel zu verzichten?

Wenn es bei einer Gesamtinvestition von einigen hundert Euros nicht auf 30 € ankommt, würden wir uns wahrscheinlich für den bisherigen und allseits gelobten VF-2 entscheiden.

Euer Systemkamera-Forum-Team

Hier nun der offizielle Pressetext von Olympus:

Hamburg, 27. Juli 2011 – Olympus stellt für das PEN-System einen weiteren hochauflösenden elektronischen Sucher vor. Der neue VF-3 ist das perfekte Zubehör für die neuen PEN Micro Four Thirds Kameras – PEN (E-P3), PEN Lite (E-PL3) und PEN mini (E-PM1). Er bietet ein 100%iges Bildfeld und eine mehr als viermal höhere Auflösung wie vergleichbare Produkte anderer Hersteller. Selbst stark herangezoomte Motive lassen sich damit hervorragend beurteilen. Der VF-3 ist nicht nur klein und kompakt, sondern kann bis zu 90° hochgeklappt werden, wodurch Foto- und Videoaufnahmen auch aus ansonsten schwierigen Blickwinkeln mühelos möglich sind – selbst bei ungünstigen Lichtverhältnissen. Der VF-3 wird ab Mitte August zum Preis von 199,00 € bzw. 249,00 CHF (empfohlener VK) erhältlich sein.

 

Höchste Qualität – höchste Sicherheit

Mit einer Auflösung von 920.000 Pixeln, einer nahezu 1:1-Darstellung und einer Austrittspupille von 17,4 mm bietet der VF-3 eine erstklassige optische Leistung und ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das lichtstarke, hochauflösende Sucher-Display spielt seine Leistungsfähigkeit gerade auch im hohen Zoombereich und bei Verwendung eines Teleobjektivs aus. Ein spezieller Verschlussmechanismus garantiert, dass der Sucher sicher an der Kamera befestigt ist. Der VF-3 ist speziell konzipiert für eine nahtlose und direkte Kommunikation über den Accessory Port II mit der neuen Generation von PEN-Kameras*. Er ist ein smarter Helfer für ambitionierte Fotografen.

Der Olympus VF-3 in Silber ist ab Mitte August 2011 zum Preis von 199,00 € bzw. 249,00 CHF erhältlich.

* Der VF-3 ist mit der Kompaktkamera XZ-1 und allen PEN-Modellen außer der E-P1 kompatibel.

Hauptmerkmale des VF-3:

 

  • Lichtstarkes Display mit 920.000 Pixeln
  • 100%iges Bildfeld
  • nahezu 1:1 Darstellung
  • Austrittspupille von 17,4 mm
  • Dioptrienkorrektur von -3 bis +1
  • Attraktives, zur PEN passendes Design
  • Gewicht nur 28 g
  • Sicherer Verschlussmechanismus
  • Weiche Tasche im Lieferumfang

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.olympus.de/digitalkamera/pen_zubehoeranschluss_13439.htm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

About The Author

Jens Michael Schuh lebt in Bochum und ist selbständiger Informatiker und Inhaber von TryTec! Microsystems, einem Apple-Systemhaus. Er betreibt zusammen mit Andreas Jürgensen das Systemkamera-Forum und das Fuji X Forum.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>