Close

Sony hatte schon auf der photokina 2010 in Köln bekannt gegeben, dass 7 weitere Objektive für das NEX-System geplant sind.

Auf der CP+ Camera and Imaging Show in Yokohama (Japan) hat Sony diese neuen Optiken nun genauer spezifiziert und bekannt gegeben, dass bis Ende des nächsten Jahres 10 neue Optiken, darunter eine Festbrennweite von Carl Zeiss, erscheinen sollen.

Mit den jetzt schon verfügbaren 3 Optiken (2,8/16 mm , 3,5-5,6/18-55 mm OSS und 3,5-6,3/18-200 mm OSS) würde der Sony NEX-Freund dann insgesamt auf ein recht umfangreiches Objektivprogramm von 10 Optiken mit direktem E-Mount-Anschluss zurückgreifen können. Hinzu kommen sicherlich bis dahin auch noch Optiken von Sigma, die heute auch angekündigt haben, neue Objektive für das E-Mount-Bajonett zu entwickeln.

Folgende Optiken wurden näher spezifiziert:

  • Carl-Zeiss-Objektiv: 24 mm (2011)
  • Telezoomobjektiv: 55-200 mm (2011)
  • Makro-Objektiv: 30 mm (2011)
  • Porträt-Objektiv 50 mm (2011)
  • G-Hochleistungs-Standard-Zoomobjektiv (2012)
  • Weitwinkel-Zoom (2012)
  • Mittleres Teleobjektiv (2012)

Euer Systemkamera-Forum-Team

About The Author

Jens Michael Schuh lebt in Bochum und ist selbständiger Informatiker und Inhaber von TryTec! Microsystems, einem Apple-Systemhaus. Er betreibt zusammen mit Andreas Jürgensen das Systemkamera-Forum und das Fuji X Forum.

4 Comments

  1. Hallo Systemkamera-Forum-Team,

    in welchem Monat würden die 4 neuen Objektive 2011 erscheinen?

    Viele Grüße

  2. Leider bin ich Sony auch auf den Leim gegangen.. Die NEx Serie lohnt sich weder für Hobby Fotographen noch für Professionelle.

    Für eine immer dabei Cam ist sie zu gross und macht mit dem 16mm Objetiv leider zu schlechte bilder.. wenn man Zoom braucht..

    das 18-200 ist das einzige sinnvolle objektiv aber mit +800 Euro bei der Bucht wohl etwas zu teuer..

    Wenn man professionell Grundfunktionen will, kann man vergeblich suchen.

    -kein externer Blitz
    -keine möglichkeit der Adaptierung von anderen objektiven mit Autofocus ausser einiger sündhaft teueren Sam Objetiven ist nicht möglich. Somit auch kein Bildstabilisator etc..

    – keine intervallbelichtung möglich
    – sehr schlechter Sucher (scharf ist fast unmöglich wenn man nicht ewig zeit hat..
    – kein Externen Monitoiranschluss sowie Microeingang..
    – Fernauslöser gibts auch nur bei der NEX 5 und nicht bei der NEX 3
    – Autofocus etwas langsam..

    Mit einer Nikon und 2 anderen Objektiven kann man wesentlich mehr machne für nicht viel mehr Geld und die Platzeinsparung ist maginal.

    Fazit.. Sie ist eien Kamera für Snobs die keine wirkliche ambition zum Fotographieren haben..

  3. unsinn.. die nex entwickelt sich mit dem neuen firmwareupdate und einem berg an adaptierten fremdobjektiven zu einem renner für kreativfotografen. das ding hat das zeug, zu einem kultgerät zu werden…. ich war neulich auf einem festival. da liefen sie wieder rum, die DSLRler mit ihren dicken kisten und ner fetten tasche mit objektiven. ich mit ner nex und nem alten schiebezoom. das hat locker in die tasche meines parkas gepasst 🙂 das hat mir schon einige erstaunte blicke eingebracht.

    ich lese immer wieder, das fotografen zumindest darüber nachdenken, entweder ihre dicke DSLR geschichte in rente zu schicken, oder sich zumindest etwas aus dem mft/nex bereich zusätzlich zuzulegen… die haben einfach keinen bock mehr auf die schlepperei… renn mal tagelang auf ner messe/festival/mittelaltertreffen mit dem krempel rum, da haste aber spass…

    ich weiss nicht, was an der nex zu gross sein soll als „immer dabei“ cam. ich habe sie immer dabei, mit dem 16er, oder dem slr magic…. passt locker in die knietasche meiner cargohose oder in die jackentasche meiner kaputzenjacke. vor 30 jahren sind die leute mit walkmans rumgerannt, die locker doppelt so gross waren, und das ging auch 😉 … und die nex c3 ist ja noch mal n eckchen kleiner … ZU klein darf ne cam auch nicht werden….

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>