Close

Panasonic hat das kleinste und leichteste Fisheye-Objektiv vorgestellt, das es für Digitalkameras gibt. Bei dem Lumix G 8mm Fisheye, welches eine Anfangsöffnung von 3.5 hat, handelt es sich um ein Objektiv mit dem Panasonic deutlich zeigt, dass das bestehende Micro FourThirds-System ernst genommen wird. Der Ausbau eines Systems mit so genannten Sonderlinsen wie einem Fisheye, welches in aller Regel von nur wenigen Fotografen gebraucht und gekauft wird, ist ein eindeutiger Hinweis darauf, dass das Produktportfolio von Panasonic im Micro FourThirds-Markt langfristig ausgebaut wird. Im Gegensatz zu den zaghaften Schritten von Panasonic, wie zum Beispiel vormals im FourThirds-Markt, kann nun von einer breiten Basis für das neue Lumix G-System ausgegangen werden.

Das neue Lumix G Fisheye-Objektiv hat 10 Linsen, die in 9 Gruppen zusammengefasst werden, davon ist eine Linse ein ED-Element. Das ED-Linsenelement sorgt darin für eine gleichbleibend hohe optische Qualität mit minimaler chromatischer Abberation und Verzeichnung über den gesamten Entfernungsbereich.

Die Innenfokussierung ermöglicht dabei Aufnahmen ab einer Mindestentfernung von nur 10 cm. Das Lumix G-Fisheye 3,5/8mm unterstützt den schnellen und präzisen Kontrast-Autofokus der Lumix G-Systemkameras. Ein Schrittmotor fokussiert ebenso zügig wie leise im Foto- und Video-Modus.

Die Blende hat 7 Lamellen und die Blendenöffnung ist daher fast kreisrund. Einen optischen Image Stabilizer, bei Panasonic Mega O.I.S. genannt, hat dieses Objektiv nicht. Bei dieser Brennweite ist er in der Regel aber auch kaum nötig, weil selbst bei längeren Belichtungszeiten kaum eine ernsthafte Verwackelungsgefahr besteht. Aufgrund der Frontlinse und der fest eingebauten Gegenlichtblende ist es, ähnlich wie beim 7-14mm 4.0 Weitwinkelzoom aus gleichem Hause, nicht möglich, einen Filter vorne zu adaptieren. Aber eine Filterfolienhalterung an der Rückseite erlaubt den Einsatz von Gelatinefiltern. Das Objektiv ist mit einem soliden Metallbajonett ausgestattet.

Das Objektiv, welches einen Blickwinkel von 180 Grad bietet, kann bis auf 10cm Nähe fokussiert werden. Die Gesamtlänge beträgt 51,7 mm und es wiegt nur 165 g.

Der Listenpreis für dieses Objektiv beträgt 829 €, der Straßenpreis wird sich wie üblich ein wenig darunter orientieren.

Das Lumix G-Fisheye 3,5/8mm wird gegen Ende Juli im Fotofachhandel erhältlich sein.

Die Technischen Daten noch einmal im Überblick:

  • 10 Linsen in 9 Gruppen (1 ED Linse)
  • 7-teilige Blende / Kreisrunde Blende
  • Kleinste Blende 22
  • Kein optischer Image Stabilizer
  • Keine Möglichkeit Filter zu adaptieren
  • Naheinstellung 0.1m
  • Diagonaler Blickwinkel von 180°
  • Gesamtlänge 51.7mm
  • Gewicht 165g
  • Mitgeliefertes Zubehör: Frontdeckel, Rückdeckel, Objektivbeutel

.

.


.

.

Weitere Informationen unter: Panasonic Lumix G 8mm 3.5 Fisheye Objektiv

Systemkamera-Forum

jmschuh

About The Author

Jens Michael Schuh lebt in Bochum und ist selbständiger Informatiker und Inhaber von TryTec! Microsystems, einem Apple-Systemhaus. Er betreibt zusammen mit Andreas Jürgensen das Systemkamera-Forum und das Fuji X Forum.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>