Zum Inhalt wechseln

Das Systemkamera Forum verwendet Cookies, mehr Infos unter Datenschutzbestimmungen. Um diese Meldung zu entfernen, bitte hier klicken:    OK, verstanden

Foto
- - - - -

NX300-Kritikpunkte und Positives


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
16 Antworten in diesem Thema

#1 mwkairo

mwkairo

    Neuer Benutzer

  • Members
  • PIPPIP
  • 20 Beiträge

Geschrieben 28. Juli 2013 - 15:01 Uhr

Werbung (verschwindet nach kostenloser Registrierung)
Hallo,

ich konnte nun 2 Tage intensiv die NX300 testen. Im Unterschied zur NX1000 habe ich jedoch einige Punkte festgestellt, die mir so noch gar nicht gefallen:

1. Der Videomodus:
Es gibt keine Drehradeinstellung mehr für den Videomodus, sondern nur noch den Videostartbutton. Ergo gibt es auch keine Videovorschau. Bei der NX1000 konnte man so die richtige Belichtung einstellen und es wurde "Kinolike" heller oder dunkler. Genau deshalb nutze ich die manuelle Einstellung.
Im manuellen Modus schaltet die NX300 sofort um auf Auto-ISO. Das bedeutet bei Kameraschwenks Helligkeitsschwankungen, aber eine durchgehende korrekte Belichtung, die ich aber eigentlich gar nicht will wenn ich szenisch filme.
Ich kann den Shutterspeed bei 25p nicht unter 1/60 sek. einstellen.
Der Body wird ziemlich warm beim Filmen.
Bei TouchAF pumpt das Objektiv (18-55) bisweilen ziemlich wild.
Achso: Wenn ich die Blende im manuellen Modus verstellen will, muß ich mit zwei Fingern jonglieren. Der Daumen hält die +/- Taste gedrück und der Zeigefinger dreht an dem kleinen, schwarzen Rad oben auf dem Gehäuse.

2. Autofokus:
Bei gutem Licht ist alles gut. TouchAF stellt schnell scharf und OnetouchAF löst auch sehr schnell aus. Bei etwas weniger Licht fängt es an zu pumpen und stellt zum Teil auf bereiche scharf, die ich nicht angetippt habe.
Ich habe Onetouch-Schüsse bei gutem Licht von meinem Gegenüber gemacht, bei dem nicht ein einziges Bild richtig fokussiert war.

3. Das Display:
Amoled-Display schön und gut, aber draussen bei Sonnenschein? Vergiß es!
Ich bin in einem Alter wo man schon für jede Situation eine andere Brille braucht. Ich habe so gut wie nichts gesehen.
Schlimmer wird es noch mit angesetzen manuellen Objektiven und Focuspeaking. An sich eine tolle Sache und funktioniert auch bei kurzbrennweitigen Objektiven. Bei einem 4/300mm FD ist vom Scharfstellbereich fast nichts mehr zu sehen, egal ob rot,weiss oder grün eingestellt ist.

AF-Hilfslicht:
Sitz ausgerechnet an der blödesten Stelle die es an der Kamera gibt, nämlich genau da wo die Finger am Handgriff liegen.

Ich hätte mir noch einen externen Mikrofoneingang gewünscht und einen HDMI-Liveview für einen externen Monitor, aber dafür ist die Kamera eigentlich auch nicht gedacht.

Positiv ist die Verarbeitung der Kamera, ihr Handling, die sehr gute Bildqualität, auch die HD-Videos haben eine sehr gute Qualität (agesehen von den Aufnahmeeinstellungen s.o.).
Die Möglichkeiten zum Laden per USB wie ein Smartphone finde ich auch sehr gut. Am USB-Ladeadapter im Zigarettenanzünder im Auto angeschlossen und laden.
Schwenkdisplay ist ausreichend für bodennahe Aufnahmen oder Schnappschüsse über Kopf. Wer sich selbst fotografieren oder filmen will, muß sich was anderes einfallen lassen.

Aber: Alles in allem überwiegen die Kritikpunkte und ich sehe im Vergleich zu meiner NX1000 keine für mich kriegsentscheidenden Vorteile. Ich werde sie zurückgeben und sehen was die Zukunft bringen wird. Die Galaxy NX ist schon ein Schritt in die Richtung, die ich mir wünsche, aber ich möchte trotzdem kein App-Gewusel auf einer Fotokamera haben.

Ich habe die Kamera getestet mir der ausgelieferten Firmwareversion 1.0
Falls sich jemand findet, der bei berichten kann das bei dem neuesten Firmwareupdate einige der oben genannten Kritikpunkte beseitigt wurden, der möge das hier bitte kundtun. (@tjobbe vielleicht):)

Grüße
Matthias

#2 mwkairo

mwkairo

    Neuer Benutzer

  • Members
  • PIPPIP
  • 20 Beiträge

Geschrieben 31. Juli 2013 - 17:14 Uhr

Noch ein kleiner Nachtrag.
NX300 wieder zurückgebracht und heute Lumix G6 bekommen.
Spiegelreflex habe ich auch getestet (D100 und D60), sind aber keine Option.
Allein der Gedanke die D60 mit einem 70-200 Zoom um den Hals zu hängen:eek:
Alle Kritikpunkte an der NX300 sind mit der Lumix verschwunden.
Ist zwar ein kleinerer Sensor, aber was dabei rauskommen kann... siehe mft-Unterforum.

....eine NX1000 ist jetzt über....;)

Gruß
Matthias

#3 tjobbe

tjobbe

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.753 Beiträge

Geschrieben 31. Juli 2013 - 19:40 Uhr

Firmware updaten !!!!!!


Also bei mir pumpt mit dem 12-24/45/18-55 nix, ev mal den zeigefinger vom Hilfslicht nehmen ;), weil er bei eingeschaltem hilfslicht auch erwartet, dass er was findet. Der LowLight AF ist aus meiner sicht sehr sicher und auch besser als der einer Nikon V1, wobei die J2 schon wieder etwas flotter ist (Single Point AF-S)

CX2/SD15/GN120/NX1/NX500/NX30/NX300/ LX100/FZ1000/V2/G3X/700D/M3 (kurz:zuviele)


#4 tom313

tom313

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 880 Beiträge

Geschrieben 04. August 2013 - 20:02 Uhr

Die NX300 finde ich ja auch ziemlich spannend.
Ob man in 2 Tagen die richtigen Einstellungen finden und anwenden kann lasse ich mal offen, ich brauche dazu schon etwas länger.
Was ich nicht gefunden hatte war etwas zu silbernen Objektiven. Gab es da schon was?
Ich komme aus der Nex5N und Oly E-PL5 Ecke.
Wäre die NX300 zur Nex eine deutliche Verbesserung was die BQ angeht wenn man das Kitzoom jeweils vergleicht?
Danke für ein paar mehr Meinungen dazu.
SamSoly

#5 tjobbe

tjobbe

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.753 Beiträge

Geschrieben 05. August 2013 - 07:24 Uhr

..
Was ich nicht gefunden hatte war etwas zu silbernen Objektiven. ..

Wäre die NX300 zur Nex eine deutliche Verbesserung was die BQ angeht wenn man das Kitzoom jeweils vergleicht?
....


also silberne gibt es nicht, weiss und schwarz, wobei es nicht alle Objektive in weiss gibt

Ob die NX300 jetzt eine verbesserung ist ist eher eine individuelle betrachtung ;)

Die NX lösen generell höher auf und die Objektive können das auch fast alle leisten, also wenn du unter ISO3200 bleibst halte ich die BQ der Samsung für besser (gerade bei BaseISO ist die richtig klasse). Wenn du primär über ISO3200 gehst halte ich die Sony weiter für besser, auch wenn Samsung besser geworden ist, speziell bei der Farbsättigung hat der neue Sensor da boden gut gemacht. Das IIIer Kit der NX300 ist ganz gut geworden und mechanisch und optisch besser als die ersten beiden Hardwarerevisionen.

Wo die NX300 im moment besser ist: AF, da ist die NX beim Single AF auf mFT Niveau. Ich rechne aber damit, dass die angekündigten neuen Sony da zumindestens aufholen.

Halte Spasseshalber mal die beiden Bildschirme nebeneinander und du wirst merken wie gross ein 3" 16:9 gegenüber einem 3,3" 15:9 ist, wenn man im 3:2 Format fotografiert.

Wenn du die Option "Aufstecksucher" nicht brauchst, ist für mich die NX300 im MOment zumindest die bessere Alternative

CX2/SD15/GN120/NX1/NX500/NX30/NX300/ LX100/FZ1000/V2/G3X/700D/M3 (kurz:zuviele)


#6 mwkairo

mwkairo

    Neuer Benutzer

  • Members
  • PIPPIP
  • 20 Beiträge

Geschrieben 05. August 2013 - 08:46 Uhr

Die NX300 finde ich ja auch ziemlich spannend.
Ob man in 2 Tagen die richtigen Einstellungen finden und anwenden kann lasse ich mal offen, ich brauche dazu schon etwas länger.


Die Einstellungen, was die Bedienung angeht kann man schon in 2 Tagen testen.
Ich benutze ja die NX1000 auch schon fast ein Jahr. So große Unterschiede gibt es da nicht. Und ich bleibe dabei: die Verbesserung zur NX1000 ist nicht so groß, daß die NX300 mich zufriedengestellt hätte.

Ich fand sie von der Haptik sehr schön. Auch der Klappbildschirm ist gut und die Geschwindigkeit.

Das Preis/Leistungsverhältnis im Gegensatz zu Lumix G6, die mich jetzt schon begeistert, ist aber einfach geringer.
Genial ist das lautlose Auslösen, der Mikrofon-Anschluß und die Customprogramme mit denen ich die Kamera so mit einem Raddreh einstellen kann das ich z.B. meine alten Canon FD Objektive mit Sucher, verschiebbarer Lupe und Focuspeaking, Zeitautomatik usw nutzen kann.

Die NX300 ist eine tolle Kamera mit einer super Bildqualität, keine Frage.
Ich mußte mir aber eingestehen, daß ich auf einen elektronischen Sucher nicht mehr verzichten kann und möchte. Deshalb die Panasonic.
Die liegt übrigens vom Preis her nicht viel darüber.

Matthias

#7 tjobbe

tjobbe

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.753 Beiträge

Geschrieben 05. August 2013 - 09:39 Uhr

..
Ich mußte mir aber eingestehen, daß ich auf einen elektronischen Sucher nicht mehr verzichten kann und möchte. Deshalb die Panasonic.
...


was ja auch ein sehr guter grund für die G6 ist ;)

CX2/SD15/GN120/NX1/NX500/NX30/NX300/ LX100/FZ1000/V2/G3X/700D/M3 (kurz:zuviele)


#8 thorsten.k

thorsten.k

    Neuer Benutzer

  • Members
  • PIP
  • 9 Beiträge

Geschrieben 10. August 2013 - 13:36 Uhr

Naja, ich wollte ja von der Samsung wegen des Suchers auch auf die Panasonic wechseln und habe die G6 auch ein paar Tage gehabt.
Aber schon beim auspacken war die G6 eine einzige Enttäuschung, für 700€ hätte ich nicht ein derartig billiges Plastikfeeling erwartet, eigentlich ist dafür ja eher Samsung bekannt (zumindest im Handybereich).
Vermutlich hätte ich damit aber noch leben können, wenn ich vom Sucher überzeugt gewesen wäre. Hier scheinen die Meinungen ja sehr unterschiedlich zu sein. Die einen sind der Auffassung, dass er super sei und viel besser als in der G5, die anderen (dazu zähle auch ich) sind einfach nur enttäuscht. In meinen Augen sieht man weder was von der angeblichen Auflösung noch von der Helligkeit ... für mich war der Sucher im Vergleich zur G5 einfach nur grob auflösend im Vergleich und nicht überzeugend. Es gibt auch nicht grade wenige User die diese Meinung teilen. Vom Auslösegeräusch will ich auch erst garnicht reden, auch das klingt irgendwie "billig".
Somit hatte ich die Qual der Wahl und bin letztendlich wieder zur Samsung zurückgekehrt, weil mir das Gesamtpaket dann doch mehr zusagt. Wenn ich unbedingt wollte, dann könnte ich mir als Notlösung ja auch so einen Aufsatz für Monitore besorgen, dann hätte sich das Sucherargument auch erledigt, auch wenn es affig aussieht.
Das einzige was mich an der Samsung echt stört ist, dass man im Videomodus zwar theoretisch Blende und Zeit einstellen kann, dies aber nur über das kleine Drehrad geht, was wiederum zu heftigen Klickgeräuschen im Video führt ...vllt habe ich da die alternative Möglichkeit aber auch übersehen.

#9 tjobbe

tjobbe

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.753 Beiträge

Geschrieben 11. August 2013 - 20:53 Uhr

......vllt habe ich da die alternative Möglichkeit aber auch übersehen.


iFN am Objektiv ?

CX2/SD15/GN120/NX1/NX500/NX30/NX300/ LX100/FZ1000/V2/G3X/700D/M3 (kurz:zuviele)


#10 thorsten.k

thorsten.k

    Neuer Benutzer

  • Members
  • PIP
  • 9 Beiträge

Geschrieben 11. August 2013 - 21:00 Uhr

Hatte ich auch gedacht und gehofft, aber iFN ist komplett deaktiviert im Videomodus

#11 tjobbe

tjobbe

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.753 Beiträge

Geschrieben 11. August 2013 - 21:11 Uhr

Hatte ich auch gedacht und gehofft, aber iFN ist komplett deaktiviert im Videomodus


ok, hatte ich noch nicht probiert.. bei Video nutze ich in erster linie meine Nikon "1er"

CX2/SD15/GN120/NX1/NX500/NX30/NX300/ LX100/FZ1000/V2/G3X/700D/M3 (kurz:zuviele)


#12 vobe49

vobe49

    Neuer Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 32 Beiträge

Geschrieben 12. August 2013 - 09:13 Uhr

...NX300 ?! Kein Sucher ist für mich ein absolutes Ausschlusskriterium; so etwas wie Bildgestaltung im hellen Sonnenlich ist da nicht möglich und ich hasse es, wenn die Füße nicht mit drauf sind.

Der Hinweis auf die Brillen ist auch korrekt - Brille auf, Brille ab - das nerft gewaltig, abgesehen von Aufnahmen im Lowlightbereich mit langen Verschlusszeiten, wo eine Drei-Punkte-Stabilisierung Ellbögen an den Brustkorb nehmen, Sucher an das Auge drücken und Schulter an eine Mauer/Baum anlehnen unverwackelte Aufnahmen mit 1/10 sec. ermöglicht.

Im Übrigen passt die NX300 mit einem 18...200 mm Objektiv auch in keine Hosen-/Jackentasche. Worin soll gegenüber einer NX20 also der Vorteil liegen ?? Zum Knipsen gibts (neben dem Handy) m. E. deutlich billigere.

Ob die Lumix G6 eine Alternative ist, wäre zu beweisen - ich bin da wegen des kleinen Sensors eher skeptisch - abgesehen mal vom Preis. Allerdings ist ein Samsung 18...200 mm Superzoom-Objektiv zwischenzeitlich auch unverschämt teuer - auch wenn die Qualität stimmt.

Wenn nicht die wahnsinnige Größe und das hohe Gewicht wäre, würde ich alternativ jetzt zur Nicon D 7000 mit original Nicon-Objektiv 18...200 mm greifen; ansonsten ist zum Fotografieren eigentlich nur die NX20 eine Alternative.
Gruß vobe49

#13 mwkairo

mwkairo

    Neuer Benutzer

  • Members
  • PIPPIP
  • 20 Beiträge

Geschrieben 12. August 2013 - 10:28 Uhr

...NX300 ?! Kein Sucher ist für mich ein absolutes Ausschlusskriterium; so etwas wie Bildgestaltung im hellen Sonnenlich ist da nicht möglich und ich hasse es, wenn die Füße nicht mit drauf sind.

Im Übrigen passt die NX300 mit einem 18...200 mm Objektiv auch in keine Hosen-/Jackentasche. Worin soll gegenüber einer NX20 also der Vorteil liegen ?? Zum Knipsen gibts (neben dem Handy) m. E. deutlich billigere.

Ob die Lumix G6 eine Alternative ist, wäre zu beweisen - ich bin da wegen des kleinen Sensors eher skeptisch - abgesehen mal vom Preis. Allerdings ist ein Samsung 18...200 mm Superzoom-Objektiv zwischenzeitlich auch unverschämt teuer - auch wenn die Qualität stimmt



Die Lumix G6 ist für mich die Alternative gewesen, weil sie meinen Ansprüchen entgegenkommt. In der Analogära mit diversen Nikon und Canon Spiegelreflexkameras habe ich immer von den langen Brennweiten geträumt, die zu der Zeit für mich unerschwinglich waren. Jetzt bekomme ich für kleines Geld die besten Objektive aus dieser Zeit sogar noch mit einer 2-fachen Brennweitenverlängerung (ich meine natürlich den Bildwinkel im Verhältnis zu KB). Und mit den inzwischen verfügbaren Objektiven für mft kann ich mit 3 Objektiven den Bereich von 14-600mm (auf KB gerechnet) abdecken.

Am Samstag habe ich auf der Fotopirsch einen Rehbock fotografiert mit dem Canon FD 4/300 und konnte im Sucher per Focuspeaking auf das Gehörn scharfstellen, was am Display absolut unmöglich gewesen wäre. Am Sonntag habe ich eine Zeitrafferaufnahme vom Wolkenhimmel gemacht.
Ich bekomme diese Woche zu meinem 14-140 noch das 100-300 und ich mach mir absolut keine Sorgen über die Sensorgröße.
Einige Canikoianer wären froh wenn sie solche Bilder hinbekämen, die hier im Forum mit dem Vario 100-300 gemacht wurden. (s. Bilderthread von vaio2)http://www.systemkam...-100-300mm.html.

mein Fazit: ich bin froh, daß ich die NX300 zurückgegeben habe und bin glücklich über meine G6.

Das trifft nur auf meine Bedürfnisse zu, wer mit der Samsung NX300 zufriedengestellt wird, soll sie kaufen.
apropos Preis: Die UVP der G6 mit dem 14-42 liegt immer noch 70€ unter der NX300 mit dem 18-55 Kit. Straßenpreis ist geringfügig höher. Nur so nebenbei.....:)

mfg
Matthias

#14 MarkTKD

MarkTKD

    Neuer Benutzer

  • Members
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge

Geschrieben 15. August 2013 - 22:31 Uhr

.......
Einige Canikoianer wären froh wenn sie solche Bilder hinbekämen, die hier im Forum mit dem Vario 100-300 gemacht wurden. (s. Bilderthread von vaio2)http://www.systemkam...-100-300mm.html.

mfg
Matthias


.... aha...interessant....

mfg
Mark

#15 watchrobbie

watchrobbie

    Neuer Benutzer

  • Members
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 16. August 2013 - 12:49 Uhr

Wer einen Sucher dringend benötigt kauft sich nicht die NX300 sondern die NX20. Den Sucher finde ich sehr gut. Auf einen Displayschutz kann man verzichten, da sich dieses einklappen läßt. So habe ich dieses beim lezten Ausflug gar nicht mehr verwendet.
Dennoch finde ich dass die hochauflösenden AMOLED Displays von Samsung noch am besten den Anforderungen einer Ablesbarkeit bei hellem Licht gerecht werden.
Da habe ich weitaus schlechtere Erfahrungen mit der NEX 3N gemacht.

Insgesamt möchte ich noch anmerken, wenn man das NX System ganzheitlich betrachtet, dass gerade der geniale Objektivpark mit den vielen kleinen lichtstarken preisgünstigen Pancakes dem Systemkameragedanken entgegenkommt. Wo sonst bekommt man 16mm, 20mm, und 30mm so lichtstark mit diesen Abmessungen zu so einem günstigen Preis.
Das 30mm F2 vergleiche ich gerne mit dem Panasonic 20mm 1,7 was eine ähnliche Performance bietet.
Dass die NX Modelle in Punkto Größe mit dem 18-200 kein Bringer sind ist schon klar. Dies trifft aber auch für die anderen APS-C Spielgelosen zu. Auch m43 ist mit derartigen Objektiven sehr groß.

#16 vobe49

vobe49

    Neuer Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 32 Beiträge

Geschrieben 16. August 2013 - 18:27 Uhr

... wie schon gesagt, die NX300 ist - genau wie die NX20, keine Kamera mehr für die Hosentasche. Appropos Objektive: billig ist das 18...200 mm weißgott nicht - aber die Qualität stimmt. Ich habe den Kauf nicht bereut (bin kein Freund vom ständigen Objektivwechsel). In Bezug auf die Qualität der Weitwinkelobjektive würden mich aber schon mal einige praktische Erfahrungen interessieren.
Gruß vobe49

#17 watchrobbie

watchrobbie

    Neuer Benutzer

  • Members
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 16. August 2013 - 19:08 Uhr

Hosentaschentauglich ist im grunde gar keine Systemkamera.
Aber die nx200 und auch die nx20 bekomm ich mit dem 30mm und dem 16mm locker in meine jackentasche.
Ich hab zu 90 prozent mein 30mm in verwendung. Ist dann 45mm kleinbild. Die gute alte normalfestbrennweite also. Ich bin mit der Schärfeleistung selbst bei offenblende das ist 2.0 sehr zufrieden.


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

 
x

Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Noch nicht registriert?

Die Anmeldung ist kostenlos und ist in ein paar Minuten erledigt. Danach kannst Du selber mitdiskutieren, Fragen stellen und Deine Bilder präsentieren.

Wir freuen uns auf Dich!

Admin Andreas und das Systemkamera Forum Team

Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes Bild

PS.: Interessante Angebote - neu und gebraucht - gibt es für Mitglieder auch!

Kostenlos anmelden Danke, nicht jetzt