Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Die junge Fotografin


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
14 Antworten in diesem Thema

#1 gklein

gklein

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 35 Beiträge

Geschrieben 10. Dezember 2009 - 22:03 Uhr

Werbung (verschwindet nach kostenloser Registrierung)
Zufallstreffer von heute Nachmittag im Zentrum von Wien.
Oly E-3, 400 ASA, Zuiko 14-54

Herzliche Grüße
Georg Klein

Angehängte Dateien



#2 isaac

isaac

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1.400 Beiträge

Geschrieben 10. Dezember 2009 - 22:16 Uhr

Hallo Georg!

Zufallstreffer von heute Nachmittag im Zentrum von Wien.

Die Zufälligen sind oft die Besten.
Sehr gut getroffen, erfreulich anzusehen.
Das Bild würde es verdienen, durch vorsichtige Nachbearbeitung (zumindest Farbtemperatur, Tonwertverteilung und Kompensation des AA-Filters) noch mehr Ausdruck zu erhalten.
Liebe Grüße, Harald

#3 gklein

gklein

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 35 Beiträge

Geschrieben 10. Dezember 2009 - 22:27 Uhr

Die Zufälligen sind oft die Besten.
Sehr gut getroffen, erfreulich anzusehen.


Danke, ich freue mich immer, wenn meine Fotos gefallen :-)))

Das Bild würde es verdienen, durch vorsichtige Nachbearbeitung (zumindest Farbtemperatur, Tonwertverteilung und Kompensation des AA-Filters) noch mehr Ausdruck zu erhalten.


Ich hab schon vorsichtig nachbearbeitet :-)) aber offensichtlich anders als du es tun wolltest. Übrigens, was ist ein AA-Filter?

HG gk

#4 isaac

isaac

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1.400 Beiträge

Geschrieben 11. Dezember 2009 - 10:47 Uhr

Hallo Georg!

Ich hab schon vorsichtig nachbearbeitet :-)) aber offensichtlich anders als du es tun wolltest.

Ich habe mir das Bild abends daheim auf meinem kalibrierten Monitor angeschaut, das Bild war völlig kontrastlos und ganz leicht blaustichig.
Jetzt, am unkalibrierten Monitor im Büro hingegen, sieht das Bild deutlich anders aus.

Übrigens, was ist ein AA-Filter?

Anti-Aliasing-Filter (vor dem Sensor), den ich auch oft als 'Matschfilter' zu bezeichnen pflege :-)
Liebe Grüße, Harald

#5 zebra

zebra

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 455 Beiträge

Geschrieben 11. Dezember 2009 - 11:07 Uhr

... Ich habe mir das Bild abends daheim auf meinem kalibrierten Monitor angeschaut, das Bild war völlig kontrastlos und ganz leicht blaustichig.
Jetzt, am unkalibrierten Monitor im Büro hingegen, sieht das Bild deutlich anders aus. ...


Das liegt vermutlich am eingebundenen Farbprofil AdobeRGB - ein denkbar ungeeignetes Profil für die Präsentation von Bildern im Web. Wesentlich besser geeignet wäre das sRGB-Farbprofil.

Hier noch ein ganz interessanter Link:
Farbmanagement im Browser





#6 gklein

gklein

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 35 Beiträge

Geschrieben 11. Dezember 2009 - 11:16 Uhr

Ich habe mir das Bild abends daheim auf meinem kalibrierten Monitor angeschaut, das Bild war völlig kontrastlos und ganz leicht blaustichig.

Kann es sein, dass dein Browser zu Hause das Farbprofil nicht interpretieren kann? Von Internet Explorer habe ich gehört, dass das angeblich so sein soll.

Jetzt, am unkalibrierten Monitor im Büro hingegen, sieht das Bild deutlich anders aus.

Anders - heißt gut? ;-)

Anti-Aliasing-Filter (vor dem Sensor), den ich auch oft als 'Matschfilter' zu bezeichnen pflege :-)

Ich habe aus RAW entwickelt, ganz sanft entrauscht und dann vorsichtig nachgeschärft. Das Entrauschen glättet das Bild natürlich etwas. Mag sein, dass dir das zu stark geglättet ist.

Ich weiß nicht, ob die Olympus E-3 ein AA-Filter hat. Ich vermute, sie hat das nicht. Aber was tust du selbst gegen die Wirkung des AA-Filters? Wenn etwas vor dem Sensor ist, dann wirkt es auch im RAW-Bild. Wie kann man das rückgängig machen oder entfernen?

HG gk

#7 gklein

gklein

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 35 Beiträge

Geschrieben 11. Dezember 2009 - 11:25 Uhr

Das liegt vermutlich am eingebundenen Farbprofil AdobeRGB - ein denkbar ungeeignetes Profil für die Präsentation von Bildern im Web. Wesentlich besser geeignet wäre das sRGB-Farbprofil.

Man kann das auch anders sehen: Jemand der Farben kritisch beurteilen möchte und dafür sogar einen kalibrierten Monitor einsetzt, der sollte möglichst einen Browser verwenden, der alle gängigen Farbprofile richtig interpretieren kann. ;-))

Hier noch ein ganz interessanter Link:
Farbmanagement im Browser


Danke für den Link, der ist wertvoll!

HG gk

#8 zebra

zebra

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 455 Beiträge

Geschrieben 11. Dezember 2009 - 12:24 Uhr

Werbung (verschwindet nach kostenloser Registrierung)

Man kann das auch anders sehen: Jemand der Farben kritisch beurteilen möchte und dafür sogar einen kalibrierten Monitor einsetzt, der sollte möglichst einen Browser verwenden, der alle gängigen Farbprofile richtig interpretieren kann. ;-))


Danke für den Link, der ist wertvoll!

HG gk


Ja, klar. Kann man anders sehen ... macht aber keinen Sinn. Was man bedenken muss ist: Die Betrachter mit dem farbmangementfähigen Browser und dem kalibrierten Monitor (vermutlich eine Minderheit) sehen das Bild dann nämlich auch nicht wesentlich anders als wenn das Bild ein eingebundenes sRGB-Profil hätte. (Und zwar weil ihnen der Monitor ein Strich durch die Rechnung macht.)

Und die Betrachter mit dem unkalibrierten Monitor und/oder dem nicht farbmangementfähigen Browser sehen es auf jeden Fall "falscher" als Dir vermutlich lieb ist.

Neben Kalibrierung und Browser ist natürlich noch der Monitor wichtig: Monitore, die annähernd den AdobeRGB-Farbraum darstellen können, sind sehr teuer und noch relativ selten. sRGB-Farbraum und Monitor-Farbraum liegen i.d.R. dicht zusammen. Auf vielen Windows-Installationen dient das sRGB-Profil direkt als Monitor-Profil.

Vereinfacht gesprochen: Was macht es für einen Sinn, wenn Du ein Bild mit eingebundenem AdobeRGB-Profil einstellst, das dann vom farbmanagementfähigen Browser und dem OS des Betrachters in eine Darstellung übersetzt wird, die auf einem Monitor angezeigt wird, der a) nicht AdobeRGB-fähig ist und B) im Zweifel sRGB als Standard-Monitorprofil hat? (Falls der Browser überhaupt farbmanagementfähig ist.)





Bearbeitet von zebra, 11. Dezember 2009 - 12:37 Uhr.


#9 zebra

zebra

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 455 Beiträge

Geschrieben 11. Dezember 2009 - 12:34 Uhr

Hier ein Screenshot - gleichzeitig aufgenommen von zwei verschiedenen übereinander liegenden Browser-Fenstern. Links (oder oben) nicht-farbmanagementfähig, rechts farbmanagementfähig.

Angehängte Datei  sc.jpg   153,94K   411 Mal heruntergeladen





#10 Guest_peter7_*

Guest_peter7_*
  • Guests

Geschrieben 11. Dezember 2009 - 14:34 Uhr

Eigentlich ist das traurig, dass es in der Windows-Welt heute diese Probleme immer noch gibt. Mein Gott, wir sind im Jahr 2009 und farbmanagement gibt es ja nun nicht erst seit gestern.
Ich bin vor 10 Jahren auf den Mac umgestiegen, und da war gerade genau die gleiche diese Diskussion auch im Gange (vor 10 Jahren!). Heute wird alles Betriebssystemweit richtig angezeigt (mit Auswertung der Profile) sofern sich die Programmierer nicht zu doof angestellt haben.

Und was in diesem Zusammenhang noch verweunderlicher ist: Immerhin konnte der Internet Explorer (!), den es damals für den Mac noch gab, die Profile in den Webseiten richtig auswerten. Und zwar unter Mac OS 9.

Ich würde, weil man aber nie weiss, mit was die andere Seite arbeitet, immer alles nach sRGB konvertieren.

pedda

#11 isaac

isaac

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1.400 Beiträge

Geschrieben 11. Dezember 2009 - 15:52 Uhr

Hallo!

Hier ein Screenshot - gleichzeitig aufgenommen von zwei verschiedenen übereinander liegenden Browser-Fenstern. Links (oder oben) nicht-farbmanagementfähig, rechts farbmanagementfähig.

Ja, exakt so unterschiedlich war es für mich auch zu sehen (daheim und im Büro) aber schon komisch, beide Male mit dem Internetexplorer, der ja wohl kein Farmanagement hat/kann.
Liebe Grüße, Harald

#12 isaac

isaac

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1.400 Beiträge

Geschrieben 11. Dezember 2009 - 16:06 Uhr

Hallo Georg!

Kann es sein, dass dein Browser zu Hause das Farbprofil nicht interpretieren kann? Von Internet Explorer habe ich gehört, dass das angeblich so sein soll.

Ich habe aber auch im Büro nur den IE...

Ich habe aus RAW entwickelt, ganz sanft entrauscht und dann vorsichtig nachgeschärft. Das Entrauschen glättet das Bild natürlich etwas. Mag sein, dass dir das zu stark geglättet ist.

Warum entrauscht? Wir sind hier im FourThirds-Forum, da ist man realistisch genug :-)

Ich weiß nicht, ob die Olympus E-3 ein AA-Filter hat. Ich vermute, sie hat das nicht.

Doch hat sie. Und meiner Erfahrung nach den stärksten aller (m)FT Kameras. Olympus will wohl um jeden Preis verhindern, daß auch nur einer sich bei der E-3 wegen Moireés beschwert.

Aber was tust du selbst gegen die Wirkung des AA-Filters?

Dekonvolution im Gegensatz zur 'unscharfen Maske' oder Kantenverstärkung. Entrauschen und dann Nachschärfen wird meist nichts. Entweder glattgebügelt oder scharf.

Wenn etwas vor dem Sensor ist, dann wirkt es auch im RAW-Bild. Wie kann man das rückgängig machen oder entfernen?

Eben mit einem Verfahren, das die Wirkung des nicht allzusteilen Tiefpasses wieder kompensiert. Besser ist natürlich, nur einen ganz schwachen AA-Filter zu verwenden (wie es Panasonic tut) oder man läßt den AA-Filter komplett weg (und behandelt Moireés - wenn sie überhaupt auftreten - per Software).
Ich habe eine E-300, die hat auch einen ziemlich wirksamen AA-Filter (aber lange nicht so wie die E-3) und da kämpfe ich immer ganz schön. Die L10 hingegen bedarf beinahe keiner Nachbehandlung was die Schärfe betrifft. Daher ist da auch mehr beim Entrauschen herauszuholen.
Aber wir sollten jetzt schön langsam in ein anderes Unterforum wechseln...
Liebe Grüße, Harald

#13 hdg

hdg

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1.175 Beiträge

Geschrieben 13. Dezember 2009 - 18:34 Uhr

Die mittige Anordnung stört mich erheblich. Vorne braucht`s mehr Platz!
Der Rest ist Geschacksache.

MfG Dieter

#14 ricart

ricart

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1.841 Beiträge

Geschrieben 13. Dezember 2009 - 19:12 Uhr

Die mittige Anordnung stört mich erheblich. Vorne braucht`s mehr Platz!
Der Rest ist Geschacksache.

MfG Dieter

Ja, ich geb dir ja sowas von RECHT...
ich komm mir hier schon wie ein Ablassprediger vor, Goldener Schnitt, Diagonalen beachten...

ich wiederhols vermutlich zu oft, da hört keiner mehr hin...
das ist nur Grundwissen in Bildkomposition, seit etlichen hundert Jahren...
dabei ist das so einfach..., und eben so wirksam...

#15 zebra

zebra

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 455 Beiträge

Geschrieben 13. Dezember 2009 - 19:35 Uhr

Werbung (verschwindet nach kostenloser Registrierung)

Der Rest ist Geschacksache.


Ganz sicher nicht.









Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

 
x

Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Noch nicht registriert?

Die Anmeldung ist kostenlos und ist in ein paar Minuten erledigt. Danach kannst Du selber mitdiskutieren, Fragen stellen und Deine Bilder präsentieren.

Wir freuen uns auf Dich!

Admin Andreas und das Systemkamera Forum Team

Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes Bild

PS.: Interessante Angebote - neu und gebraucht - gibt es für Mitglieder auch!
Kostenlos anmelden Danke, nicht jetzt