Zum Inhalt wechseln

Das Systemkamera Forum verwendet Cookies, mehr Infos unter Datenschutzbestimmungen. Um diese Meldung zu entfernen, bitte hier klicken:    OK, verstanden

Foto
- - - - -

GH 5 und XLR Adapter Audio


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
15 Antworten in diesem Thema

#1 eckyyy

eckyyy

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 106 Beiträge

Geschrieben 04. April 2017 - 09:48 Uhr

Werbung (verschwindet nach kostenloser Registrierung)

hallo Leute, 

 

hat schon jemand Erfahrungen gesammelt mit der Kombination?

 

Meine Frage ist nun, ob es möglich ist, mit dem XLR Adapter und zwei Mikros (Funkstrecke)

noch zusätzlich den Standard GH 5 eigenen Mikroeingang 3,5mm ( Stereo ) zu nutzen.

Oder wird der dann automatisch abgeschaltet?

 

ich finde noch nichts darüber im Netz.

 

die Idee ist , das die Kamera dann gleichzeitig 3x Audio aufnehmen könnte, 1x in Stereo und 2x per XLR Adapter,

wäre ja schön.

 

 

Gruß

 

eckyyy



#2 surfag

surfag

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.114 Beiträge

Geschrieben 04. April 2017 - 12:14 Uhr

Ich befürchte dass es bei 2 Spuren bleibt, und zwar 2 von den XLRs - sieht man in diesem Video ganz gut ab ca. 5:00

VG, Andi


Pana GM1 GH2 G80 | 14 | 20 | 12-32 | 14-45 | 7-14 & 12-35 & 45-175 & 100-300 | Samyang 7,5 | Nokton 25 & 42,5 | Sigma 30 | Oly E-M1 P5 | 9-18 & 17 & 45 & 60


#3 eckyyy

eckyyy

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 106 Beiträge

Geschrieben 06. April 2017 - 15:49 Uhr

Danke Andi, 

 

nach dem Video scheint es auch so zu sein. Ich ahne es bereits....

 

Wenn man die ganze Audio-Einheit von dem Blitzkontakt ,abnimmt, schaltet sich alles aus, auch die Funkstrecke. 

Praktisch und simpel. Gut gelöst.

 

Mit dem internen Kamera Stereo Audioeingang in Verbindung mit dem XLR ist es aber noch nicht raus, wie das geschaltet ist -oder weiss schon jemand  was neues ?

 

gruß

eckyyy

 

 



#4 beerwish

beerwish

    Neuer Benutzer

  • Premium Member
  • PIPPIPPIP
  • 492 Beiträge

Geschrieben 06. April 2017 - 16:08 Uhr

Danke Andi, 

 

nach dem Video scheint es auch so zu sein. Ich ahne es bereits....

 

Wenn man die ganze Audio-Einheit von dem Blitzkontakt ,abnimmt, schaltet sich alles aus, auch die Funkstrecke. 

Praktisch und simpel. Gut gelöst.

 

Mit dem internen Kamera Stereo Audioeingang in Verbindung mit dem XLR ist es aber noch nicht raus, wie das geschaltet ist -oder weiss schon jemand  was neues ?

 

gruß

eckyyy

 

Nach allem was ich gehört habe gibt es nur entweder XLR oder interner Audio-Eingang. Beides gleichzeitig geht nicht.
 


Kameras sind wie Autos: Klein ist besser. :rolleyes:

Aktuell: Panasonic GH5, GX80, 7-14mm/4.0, 12-35mm/2.8, 35-100mm/2.8, 12-60/2.8-4, 14mm/2.5, 20mm/1.7, 14-45mm/3.5-5.6

Historie: Minox GT, Nikon F90, Contax T2, Nikon Coolpix 990, Nikon D70, Casio EX-F1, GF1, GH3 (Alle noch funktionsfähig)

 


#5 eckyyy

eckyyy

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 106 Beiträge

Geschrieben 19. April 2017 - 09:36 Uhr

hallo Leute,

nochmal zu der Audiogeschichte:

 

bei meiner Suche im Internet bin ich mittlerweile auf mehrere Audiogeräte gestoßen,

die alle mehr oder weniger ähnlich sind wie der originale Panasonic XLR Adapter.

Die heissen dann z.b: Beachtek DXA-SLR Ultra HDSLR Audio Adapter oder auch Saramonic SR-AX107 Zwei-Kanal-XLR-Audio-Adapter .

Diese Mischer haben  auch in etwa die selben Abmessungen wie die Kamera, was das Ganze nicht zu klobig macht. Soweit gut.

 

Aber - hier geht scheinbar auch nur " entweder oder ...",d.h:

2 x 3,5mm Klinke je Mono oder beides in Stereo -und dann alternativ - als XLR Anschluss  2x Monokanal oder Stereo.

 

dabei möchte ich gedanklich auf die GH 5 eine Funkstrecke setzen und mein Rode Stereo Mic für die Umgebungsgräusche und meinen Kommentar

hinter der Kamera. Das möchte ich dann abmischen können und letztendlich in der Kamera in Stereo aufzeichnen.  Ganz einfach.....

 

Gute Frage...Gibts da was zu kaufen?

 

Gruß

 

 

eckyyy

 

 

 

 

 



#6 35ML

35ML

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 409 Beiträge

Geschrieben 20. April 2017 - 20:44 Uhr

Vielleicht ist das die Lösung: Sound Devices MixPre-3 bzw. 6 https://www.sounddev...orders/mixpre-3


GX7, G70, LX100 und ein paar mFT-Zooms

Intelligenz und Sensorfläche sind unsere wertvollsten Güter - gehen wir sparsam damit um!


#7 ulist

ulist

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 172 Beiträge

Geschrieben 20. April 2017 - 21:25 Uhr

Es geht auch etwas günstiger, z.B. mit einem Tascam DR-70D.



#8 eckyyy

eckyyy

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 106 Beiträge

Geschrieben 21. April 2017 - 11:01 Uhr

moin und Danke für die Tipps!

 

Ich habe mich gerade informiert und der Tascam DR 70 D gefällt mir schon sehr , der Mix Pre 3 ist auch nicht schlecht.

 

Bloß, ich kann bei beiden nicht erkennen, ob die sich auch von der GH 5 steuern lassen, als SLAVE sozusagen. Ich möchte den Ton 

nicht noch im Nachhinein synchronisieren.

so einfach,wie möglich......

gruß

eckyyy



#9 35ML

35ML

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 409 Beiträge

Geschrieben 21. April 2017 - 12:01 Uhr

Im Prinzip brauchst Du nur ein portables Mischpult.

Einige Exemplare gibt´s z.B.hier http://www.azden.com/products/mixers/

 

Dieter


GX7, G70, LX100 und ein paar mFT-Zooms

Intelligenz und Sensorfläche sind unsere wertvollsten Güter - gehen wir sparsam damit um!


#10 ulist

ulist

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 172 Beiträge

Geschrieben 21. April 2017 - 13:12 Uhr

Was möchtest du denn steuern? Die Geräte liefern ein Stereo-Ausgangssignal, das du mit der GH5 aufnimmst. Im Prinzip ist das, wie 35ML schon geschrieben hat, einfach nur ein vorgeschaltetes Mischpult. Da musst du mit der GH5 gar nichts steuern.

 

Wenn du es noch etwas professioneller möchtest, nimm den Tascam DR-701D. Der lässt sich per HDMI synchronisieren. Außerdem hat er eine SMPTE Timecode-Funktion, sodass du das Audiosignal nicht mehr in die GH5 einspeisen musst. Dann kannst du den Audiorecorder auch ganz unabhängig von der Kamera betreiben. Das ist dann sinnvoll, wenn der Ton von einem dedizierten Tontechniker geangelt wird. Für das Setting, das du benutzen möchtest, dürfte das aber ziemlicher Overkill zu sein.

 

Gruß Ulist



#11 eckyyy

eckyyy

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 106 Beiträge

Geschrieben 23. April 2017 - 18:33 Uhr

hall Ulist,

danke für die Antwort.

Also, ich wiederhol nochmal, damit ich als Laie das alles richtig verstanden hab.

Ich schraube den Tascam unter die GH 5  An diesen schließe ich nun eineXLR Funkstrecke und mein Rode Stereo Mic an. Dann schalte ich die GH 5 ein und kann sehen, wie die Lautstärke bereits auf dem Monitor der GH 5 anzeigt wird.Beim Drücken des REC Buttons nimmt die Kamera automatisch das Stereo Signal des Tascam auf.

 

Nun kann ich mittels Kopfhörer am Tascam oder an der Kamera den Stereoton der Umgebung mit dem Mono XLR Signal meines Videopartners vor der Linse regeln.

 

Richtig ?

 

gruß

 

eckyyy



#12 eckyyy

eckyyy

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 106 Beiträge

Geschrieben 23. April 2017 - 18:35 Uhr

Ach nochwas, die Einspeisung von dem XLR Adapter und dem internen Microphon zusammen geht nicht. 

(Leserbewertung )

gruß

eckyyy



#13 ulist

ulist

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 172 Beiträge

Geschrieben 23. April 2017 - 22:09 Uhr

Hallo eckyyy,

 

es ist so, wie du es beschrieben hast. Die GH5 kann nur ein einziges Stereosignal aufzeichnen. Das kommt entweder vom internen Mikro oder vom XLR-Adapter oder von einer externen Quelle, die du an den Audio-Eingang der Kamera anschließt. Es geht aber immer nur eine von diesen Quellen. Der Tascam liefert ein Stereo-Signal, das aus bis zu vier Mikrofonen abgemischt wird. Das Ausgangssignal vom Tascam schließt du an den Audio-Eingang der Kamera an. Die nimmt dann das Signal vom Tascam auf, wenn du auf der Kamera Rec drückst. Du kannst über den Kopfhörer an der Kamera oder am Tascam abhören. Die Mikrofone steuerst du am Tascam aus.

 

Gruß Ulist



#14 surfag

surfag

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.114 Beiträge

Geschrieben 25. April 2017 - 13:27 Uhr

Der Tascam DR-60D MKII müsste dann auch gut geeignet sein - hat damit jemand Erfahrung?


Pana GM1 GH2 G80 | 14 | 20 | 12-32 | 14-45 | 7-14 & 12-35 & 45-175 & 100-300 | Samyang 7,5 | Nokton 25 & 42,5 | Sigma 30 | Oly E-M1 P5 | 9-18 & 17 & 45 & 60


#15 ulist

ulist

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 172 Beiträge

Geschrieben 25. April 2017 - 16:19 Uhr

Ja, ich habe das Vorgängermodell, also ohne MKII. Die Unterscheide sind minimal und hier

http://www.tascam.eu...dr-60dmkii.html

in Rot markiert. Das Gerät hat nur 2 symmetrische XLR-Eingänge mit Phantomspeisung, die Kanäle 3 und 4 haben einen 3,5mm Klinken-Eingang und werden nur mit einem Regler ausgesteuert. Wer vier symmetrische Eingange braucht, sollte sich etwas Größeres zulegen.

Hier ist ein Konzertmitschnitt, den ich mit dem DR60 und 4 Mikrofonen (2 x dynamische und ein Stereo Kondensator Mikrofon) aufgenommen habe.

Der Rekorder steht in dem Video übrigens auf einem Stativ vor dem Klavier.

Ein nette Eigenschaft der Tascam Rekorder ist, dass zwei Kanäle mit zwei unterschiedlichen Pegeln aufgenommen werden können, wenn man also nicht genau weiß, was akustisch passieren wird, kann man das Eingangssignal auf zwei Spuren mit z.B. 20dB Pegelunterschied aufnehmen und später die bessere verwenden.

Die Batterielaufzeit ist nicht überwältigend, mit 4 AA Akkus und eingeschalteter Phantomspeisung ist nach ca. 90 Minuten Schluss. Mir hat das aber bis jetzt immer gereicht.


  • surfag gefällt das

#16 eckyyy

eckyyy

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 106 Beiträge

Geschrieben 26. April 2017 - 09:40 Uhr

hallo Ulist,

 

danke für die Infos. Das Video hab ich mir angeschaut. Die so mögliche Tonaufzeichnung ist  perfekt  und 

mit dem internen Mikro der Panasonic mit nichts zu vergleichen. Klasse!

 

Der kleinere Bruder ,der Tascam DR-60D MKII würde für meine Belange ja auch schon reichen, da ich ja - wie ich schon geschrieben habe, nur das Rode Stereo Mic besitze und mir noch eine Sennheiser Funkstrecke  zulegen möchte.

 

Ich werde  mir nun mein Audioprojekt überlegen, der 701 passt von den Abmessungen her auch noch besser unter die Kamera ...

 

jedenfalls möchte ich mich für die Tipps bedanken,  dieser Beitrag ist für  mich wirklich sehr hilfreich gewesen .

 

Vielen Dank dafür!

 

Gruß

 

 

eckyyy


Bearbeitet von eckyyy, 26. April 2017 - 09:45 Uhr.



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

 
x

Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Noch nicht registriert?

Die Anmeldung ist kostenlos und ist in ein paar Minuten erledigt. Danach kannst Du selber mitdiskutieren, Fragen stellen und Deine Bilder präsentieren.

Wir freuen uns auf Dich!

Admin Andreas und das Systemkamera Forum Team

Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes Bild

PS.: Interessante Angebote - neu und gebraucht - gibt es für Mitglieder auch!

Kostenlos anmelden Danke, nicht jetzt