Zum Inhalt wechseln

Das Systemkamera Forum verwendet Cookies, mehr Infos unter Datenschutzbestimmungen. Um diese Meldung zu entfernen, bitte hier klicken:    OK, verstanden

Foto
* * * * - 1 Stimmen

Olympus patentiert Vollformat Objektive


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
762 Antworten in diesem Thema

#21 flyingrooster

flyingrooster

    Sith-Lord

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 6.054 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2016 - 12:58 Uhr

Werbung (verschwindet nach kostenloser Registrierung)

Na,ja bei Pentax / Ricoh haben sich ja die zwei Hersteller mit den schrägsten Produkten gefunden  :D .Pentax Q, Pentax K01 und Ricoh GXR sind bzw. waren ja nicht wirklich massentauglich...

 

Eigentlich fehlt nur noch ein Foveonsensor dabei. ;)

 

Ich kann mir gut vorstellen, dass Olympus einfach verhindern will, dass diejenigen, die neben mFT eine Vollformatkamera haben wollen (ja solche Leute soll es geben), zu Sony abwandern.  

 

Ich habe neben mFT noch eine KB (und mag diese Kombi) und wäre einer "zweiten Olympus" sicher nicht abgeneigt. Wenn es bei einer Sony bleibt (oder etwas anderes wird), hab ich aber auch kein Problem damit.

 

Sehr viele, die mit Pentax APS-C fotografieren, werden Objektive haben, die sie ohne Weiteres an KB auch mit AF einsetzen können, gerade die engagierteren, für die KB ja gedacht ist. Olympus hat für KB nur manuelles Altglas zu bieten. Wenn ich KB wollte, würde ich mir eher die Pentax kaufen, denn dafür hätte ich schon Objektive. Das wären sicher nicht die schnellsten, aber ich müsste mir eigentlich gar keins kaufen, um die zu nutzen. Für Olympus KB hätte ich nichts.

 

Das ist sicher ein großer Vorteil für die Pentax KB. Und wie du sagtest auch gerade für diesen "Freak-Sektor".

 

Eine theoretische Olympus KB würde aber wohl nicht als DSLR, sondern als EVIL konzipiert sein und in Konsequenz auch ziemlich sicher nicht auf ein "veraltetes" Bajonett für verspiegelte Analogkameras setzen, sondern wie auch bei (m)FT einen vollumfänglich radikalen Sprung ins digitale (und aktuelle) Zeitalter hinlegen. Vom Prinzip her ähnlich zu Sony oder Leica mit ihren (KB) EVIL Angeboten.

 

Dabei fängt man dann logischerweise seitens eines nativen Objektivsortiments wieder bei Null an. Sicher ein temporärer Nachteil, aber dauerndes, erzwungenes Mitschleppen nicht mehr aktueller Konzepte erzwingt auch immer technisch eigentlich unnötige und einschränkende Kompromisse.

 

Kompakte und Bridges haben alle Firmen, das ist ein anderes Segment und die Q war wohl nicht gerade eine Erfolgsgeschichte.

 

Die Q ist u.a. im ostasiatischen Raum doch recht erfolgreich.

 

 

Im Übrigen würde ich einzig wegen irgendwelcher Patentanmeldungen (von welchen Firmen oftmals unzählige in allerlei Richtung erstellen) erstmal noch überhaupt nicht auf konkrete Produkte oder Pläne rückschließen. Das kann alles und gar nichts bedeuten.


  • Karen und acahaya gefällt das

WHAT DOESN'T ADD, SUBTRACTS.


#22 floauso

floauso

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.022 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2016 - 13:58 Uhr

Was man bedenken sollte ist, dass Olympus (wie einige andere Hersteller ja auch) in den letzten Jahren nicht wirklich viel Geld mit Kameras verdient hat.

 

Vollformat würde bedeuten, dass Olympus kräftig investieren müsste und laufend Geld investieren müsste, um beide Systeme attraktiv zu halten. Es wäre die Frage, wie sehr man im Vollformat die Zukunft sieht.

 



#23 cyco

cyco

    Benutzer

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.852 Beiträge
  • LocationHamburg

Geschrieben 22. Januar 2016 - 14:04 Uhr

Was man bedenken sollte ist, dass Olympus (wie einige andere Hersteller ja auch) in den letzten Jahren nicht wirklich viel Geld mit Kameras verdient hat.

 

 

Das ist sehr optimistisch ausgedrückt. Tatsächlich hat Olympus (leider) nur Verluste in den letzten Jahren mit seiner Kamerasparte eingefahren. ;)


  • Orbiter1 gefällt das

Kleinstsensorennutzer, MFT-Schönredner und Rauschfetischist! ;)

 

flickr

flickriver


#24 Rob. S.

Rob. S.

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 658 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2016 - 18:05 Uhr

Bloße "Auftragsfertigung" im Wortsinn kann es nicht sein, da kämen die optische Rechnung und ggf. das Patent ja vom Auftraggeber. Hier handelt es sich um eigene Entwicklungsleistung. Ok, auch die kann natürlich im Auftrag erfolgt sein, und dass es eine Kooperation zwischen Sony und Olympus gibt, in deren Rahmen Olympus z.B. Sensoren bekommt, ist ja bekannt, und in dem Rahmen wurden auch schon mal Foto-Optiken von Olympus für Sony erwähnt – wenngleich es da konkret zunächst nur um Kompaktkamera-Optiken mit Spiegeln im Strahlengang gegangen war, wenn ich mich recht erinnere...

Darf ich mal "träumen"? Eine (nahezu, oder wie auch immer) "vollformatige" OM-D, mit einem 64- (80?) -MP-Sensor, der drei Betriebsmodi hat: 64 (80) MP KB "High-Resolution", 16 (20) MP KB "High Sensitivity" per 4x-Pixel-Binning, und 16 (20) MP "Four Thirds" als "Crop" – und dabei mit einem (M)FT-kompatiblen Objektivanschluss. Zur Markteinführung kommen ein paar kleine, aber feine KB-Festbrennweiten – 24, 28, 35, 50, 85, 135...

Ich nutze, wie sicherlich viele hier, MFT und vorher FT "aus Gründen" – ich war einfach nie ernsthaft an KB interessiert, weil das kleine Format meinen fotografischen Ansprüchen und Anforderungen sehr viel mehr entgegenkommt als das große. Eine solche Kamera aber, die bedeuten würde, nicht in ein komplett getrenntes zweites System investieren, es aufbauen, instandhalten, transportieren zu müssen, nur um daneben auch noch die paar Vorteile von KB genießen zu können, die sich vielmehr in das Bestehende integrieren würde, könnte mich, das erforderliche Budget vorausgesetzt, schwach werden lassen.

Ach ja: On-sensor-PDAF für FT-Objektivkompatibilität muss sein, sonst wird's nix mit mir ;-)

Schöne Grüße,
Robert

Bearbeitet von Rob. S., 22. Januar 2016 - 19:38 Uhr.


#25 m.c.reloaded

m.c.reloaded

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.021 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2016 - 18:35 Uhr

Wenn wir schon Wettbüro spielen tippe ich auf ein Objektiv für eine mFT Panoramakamera.
______________
Ein Narr ist der, der über Dinge lacht, die sein Verstand nicht in der Lage ist zu erfassen.
Es wird bald neuartige organische Sensoren geben, die sich bezüglich Objektiven wie Filmemulsion verhalten. Dann werden die alten AF-Objektive wieder zur Hochform auflaufen. Ihre Mechanik hält ewig. Daher bitte niemals gute Objektive verkaufen. Auch wenn sie mit den heutigen Sensoren brutale Hinterlinsenreflexionen spielen und überstrahlte Bilder mit CAs produzieren.
<p>Neue Objektive sollte man aus diesem Grund hinsichtlich Brennweite und Lichtstärke nur komplementär kaufen und die alten behalten.

#26 Walt

Walt

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 460 Beiträge
  • LocationSH

Geschrieben 22. Januar 2016 - 19:01 Uhr

"lens is calculated for a sensor slightly smaller than a "real" full frame."

 

 

Sony KB- Sensoren sind "slightly smaller than a "real" full frame" nämlich 35.9 x 24 mm

Ob das gemeint ist?

Eine Oly KB mit Sony- Sensor, würde endlich die Alleinherrschaft von Sony im EVIL- KB- Bereich beenden :)

Wenn man dann noch bedenkt, dass Pana die Leica SL in weiten Bereichen mitentwickelt hat....

Aber das ist natürlich alles Spekulatius.

 

Gruß

Walt
 


  • acahaya gefällt das

#27 octane

octane

    Altkamera Sammler

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 9.209 Beiträge
  • Locationin der Pampa

Geschrieben 22. Januar 2016 - 19:03 Uhr

Konkurrenz ist grundsätzlich immer gut. Würde ich sehr begrüssen.


  • acahaya gefällt das
Sony A7II, FE 16-35, 55, 90, 24-70, 70-200 / A6300, Sigma 19, 1.4/30 / RX100m3
Canon EOS 80D, Sigma 150-600 Sports,Canon 100-400, Ext. EF 1.4x III  / div. Elinchrom und Godox Blitzgeräte
mein altes Zeug: kleinbildkamera.ch Bilder: Flickr

#28 acahaya

acahaya

    7of9

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.684 Beiträge
  • LocationMünchen

Geschrieben 22. Januar 2016 - 19:15 Uhr

Die Idee von Rob gefällt mir :)


;) :P :D... Bilder und so: flickr facebook acahaya
Consulting the rules of composition before taking a photograph, is like consulting the laws of gravity before going for a walk."
W. Eugene Smith


#29 Stussi1986

Stussi1986

    Neuer Benutzer

  • Members
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2016 - 19:51 Uhr

Glaub ich würde das Geld investieren. Bin gespannt
E-M1, oly 12mm, oly 45mm, oly 60mm, tamron 14-150, Panasonic 100-300mm, Panagor 90mm

#30 wasabi65

wasabi65

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.150 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2016 - 19:59 Uhr

Von der Einreichung und dann Veröffentlichung eines Patentes gibt es i. d. R. eine Frist von 18 Monaten.

Ist so. Und dazu wird ja nicht grad beim enstehen der Idee patentiert (Kosten, aber auch erste Modelle sind als Beispiele nötig = reduction to practice), sondern erst wenn etwas Fleisch am Knochen ist. Dies zumindest in anderen Branchen.

Bearbeitet von wasabi65, 22. Januar 2016 - 20:00 Uhr.


#31 Orbiter1

Orbiter1

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 409 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2016 - 20:41 Uhr

Das ist sehr optimistisch ausgedrückt. Tatsächlich hat Olympus (leider) nur Verluste in den letzten Jahren mit seiner Kamerasparte eingefahren. ;)

So ist es. Und einige große Aktionäre haben da auch langsam die Schnauze voll. Alle die von einem Oly-Vollformatsystem träumen sollten sich deswegen den wichtigsten Satz des letzten Jahresberichts zur weiteren Strategie im Imaging-Bereich in Erinnerung rufen:

"The basic policy for the Imaging Business is risk minimization"

Die Entwicklung eines neuen Vollformatsystems wäre das Gegenteil davon.
  • acahaya gefällt das

#32 Rob. S.

Rob. S.

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 658 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2016 - 21:25 Uhr

Das hängt ganz davon ab, wie man die verschiedenen Risiken bewertet. Es ist ja nicht so, dass "weitermachen wie bisher", und einfach hoffen, dass man in den eingefahrenen Systemschienen so irgendwann in die Gewinnregionen kommt, ökonomisch völlig ohne Risiko wäre.

Bearbeitet von Rob. S., 22. Januar 2016 - 21:26 Uhr.

  • rolgal und acahaya gefällt das

#33 hape

hape

    Lichtbildhauer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 847 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2016 - 22:31 Uhr


Darf ich mal "träumen"? Eine (nahezu, oder wie auch immer) "vollformatige" OM-D, mit einem 64- (80?) -MP-Sensor, der drei Betriebsmodi hat: 64 (80) MP KB "High-Resolution", 16 (20) MP KB "High Sensitivity" per 4x-Pixel-Binning, und 16 (20) MP "Four Thirds" als "Crop" – und dabei mit einem (M)FT-kompatiblen Objektivanschluss. Zur Markteinführung kommen ein paar kleine, aber feine KB-Festbrennweiten – 24, 28, 35, 50, 85, 135...
 

 

Neben den bereits genannten 2,0/28 und 1,4/35 gibt es auch Patente für ein 1,4/20 und 1,4/24 mm:

 

http://www.43rumors..../#disqus_thread
 

Da steht auch dass die Scherben starke Verzeichnungen und CAs haben, die wohl softwaremäßig entfernt werden. Das spricht eher nicht für Auftragsarbeit, oder?


Meine bisher benutzten Kamerasysteme:
digital: Nikon DX, FT, mFT,
analog: Adox, Miranda, Minolta, Nikon, Leica, Mamiya 330, Hasselblad C, Mamiya 645 Super, Plaubel 9x12cm/13x18cm, Linhof 4x5", ArcaSwis F-Line 6x9/4x5"/5x7".

#34 foxfriedo

foxfriedo

    *

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.191 Beiträge
  • LocationS-H

Geschrieben 22. Januar 2016 - 22:48 Uhr

Wäre ja schön, wenn der Markt durch einen weiteren Bewerber bewegt wird. Oly wird vermutlich aber nicht allein bleiben, 2018 wird es mit großer Wahrscheinlichkeitnoch mehr Auswahl im Bereich KB geben. Mir wäre ja eine Fuji am liebsten ....

 

LG

 

foxfriedo


  • Sony Beach gefällt das




#35 Rob. S.

Rob. S.

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 658 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2016 - 23:07 Uhr

Ich finde ja, dass KB und FT zusammen in einem Herstellerportfolio noch mehr Sinn machen würden als KB und APS-C. Und Fuji hat neulich verlauten lassen, dass sie gerade Mittelformatsensoren testen. Die sehen das anscheinend auch so ;-)

#36 Lumixburschi

Lumixburschi

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.200 Beiträge

Geschrieben 23. Januar 2016 - 01:55 Uhr

Sehr viele, die mit Pentax APS-C fotografieren, werden Objektive haben, die sie ohne Weiteres an KB auch mit AF einsetzen können, gerade die engagierteren, für die KB ja gedacht ist. Olympus hat für KB nur manuelles Altglas zu bieten. Wenn ich KB wollte, würde ich mir eher die Pentax kaufen, denn dafür hätte ich schon Objektive. Das wären sicher nicht die schnellsten, aber ich müsste mir eigentlich gar keins kaufen, um die zu nutzen. Für Olympus KB hätte ich nichts.

 

Das ist exakt der Punkt warum Pentax trotz einiger Inhaberwechsel immer noch stabil am Markt steht - die bedingungslose Treue zum eigenen System steht ja schon seit Jahrzehnten mit dem PK-Bajonett fest wie ein Fels in der Brandung - und wenn ich mir so ansehe was die Pentax Vollformat DSLR mitbringt, die in 2016 auf den Markt kommt, dann bin ich mehr als beruhigt - das wäre die nächste Ergänzung für meine Fotografie.

 

Eine Olympus DSLM/DSLR mit einem kleinbildähnlichem Format würde sich ja logischerweise nur für Neueinsteiger in ein neues System eignen, bringt enorme Kosten mit sich und so gesehen war Olympus ja auch deutlich teurer als z.B. Pentax und die Mitbewerber beim Glas (für FT)

 

Auf der Basis wo Oly (und Pana) heute steht wird es immer weiter gehen, denn mit der Kompaktheit und dem System ansich hat man ja die Vorteile auf (in) der Hand und ich denke nicht, dass Vollformat (ähnlich) eine gute Idee wäre. Ob Oly diese Patente nun für Aufträge von Sony oder wen auch immer gebracht hat ist die Frage, es gibt ja in diesen Patentanmeldungen auch Rechnungen für das FT/µFT-Format als 12/F2 und 14/F2.

 

Eine Möglichkeit sollte man allerdings nicht ganz ausschließen, denn Pentax macht es ja grade vor - Sensoren mit der Möglichkeit über Cropumschaltung auch andere Formate zu bedienen bei gleichem Auflagemaß und kleinerem Bildkreis - eventuell baut Oly ja sowas mal zusammen, eine OM-D mit einem speziellen Vollformat-Sensor, der auf 4:3 gestutzt ist, und der Möglichkeit zwei Bildkreise aufzunehmen - entweder durch verringerte Sensorfläche bei µFT oder durch geringe Veränderung des Auflagemaß auch spezielles KB-Format wobei theoretisch es auch mit dem gleichen Auflagemaß funktionieren würde (Sony Alpha schafft es ja bei KB auch unter 20mm)

Das hätte den Vorteil, dass man die Gemeinde (wie beim Wahren der Kompatibilität der FT-Gläser der E-Serie zur E-M1) zusammen hält und das Portfolio nutzbar hält.

 

EDIT: Die Frage ist nur noch in wie weit der Markt derartige Vielfalt verträgt, denn eigentlich ist es ein reiner Verdrängungsmarkt.

 

:)


Bearbeitet von Lumixburschi, 23. Januar 2016 - 01:58 Uhr.

  • Karen und acahaya gefällt das

Gruß

Dirk Witten

 
Flickr

 

5oopx

 

#DirkWitten #pentaxburschi #lumixburschi #pef-underdog


#37 B.W.G.

B.W.G.

    Amateur

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.463 Beiträge
  • LocationOberaargau

Geschrieben 23. Januar 2016 - 06:07 Uhr

Gibt es einen Zusammenhang: Olympus Vollformat und Vollmond? Morgen ist Vollmond.  :D


  • achim gefällt das

Gruss Bernhard

Experten widerspricht man nicht. Man wartet bis sie es selber machen.

Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem!

 


#38 grapher

grapher

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.293 Beiträge

Geschrieben 23. Januar 2016 - 06:12 Uhr

Der Terminus "lens is calculated for a sensor slightly smaller than a "real" full frame" scheint auf einem Übersetzungsfehler zu beruhen. Es ist im Patent nicht die Bildhöhe angegeben, sondern der Radius des Bildkreises (was auch mehr Sinn macht). Damit sind die Patente für echte KB- bzw. echte µFT- Objektive.


  • acahaya gefällt das

#39 Aarin

Aarin

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 251 Beiträge

Geschrieben 23. Januar 2016 - 08:33 Uhr

Über eine Sache grübele ich nach, kann es aber trotz eigener A7 nicht testen. Wenn ich den APS-c Cropmodus verwende, habe ich mit den APS-c Objektiven auch APS-c Freistellung und Isofähigkeit an der A7 oder profitiert man irgendwie doch vom größeren Sensor (insbesondere wenn die Objektive einen größeren Bildrauschen haben)? Vielleicht ist das ja der Weg von Olympus. Vollformatkamera mit Mft-bajonett, 16MP Mft-modus, bei besserer Freistellung und Isofähigkeit. Dann kann man seine alten Objektive sinnvoll und vielleicht sogar verbessert weiter verwenden und hat zudem die Möglichkeit Vollformatobjektive einzusetzen.
http://www.flickr.co.../108451183@N02/<p>https://500px.com/Bucho2000

Sony A7 mit Sony 24-70 f4 und jede Menge Minolta Objektive.

#40 Bluescreen222

Bluescreen222

    Erfahrener Benutzer

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.708 Beiträge

Geschrieben 23. Januar 2016 - 08:37 Uhr

"The basic policy for the Imaging Business is risk minimization"

Die Entwicklung eines neuen Vollformatsystems wäre das Gegenteil davon.


Patente hingegen sind recht risikoarme Geschäftsmodelle. Einmal fertig, lassen die sich ohne viel Aufwand verkaufen oder vermieten.
Man muss eine patentierte Lösung nicht selbst nutzen.
  • Orbiter1 und acahaya gefällt das

Mehr Equipment als Talent, aber immer noch viel zu wenig.



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

 
x

Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Noch nicht registriert?

Die Anmeldung ist kostenlos und ist in ein paar Minuten erledigt. Danach kannst Du selber mitdiskutieren, Fragen stellen und Deine Bilder präsentieren.

Wir freuen uns auf Dich!

Admin Andreas und das Systemkamera Forum Team

Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes Bild

PS.: Interessante Angebote - neu und gebraucht - gibt es für Mitglieder auch!

Kostenlos anmelden Danke, nicht jetzt