Close

Gleichzeitig mit dem neuen Spitzenmodell Lumix GH5 stellt Panasonic mit der Lumix GX800 ein neues Einsteigermodell vor. In schickem Design gibt es sowohl Gimmicks wie Selfie-Modus und integrierter Beauty-Retusche als auch aktuelle Technik wie 4k Foto & Video mit Post Focus, RAW-Entwicklung und DFD Autofocus.

Die Lumix GX800 kommt in silber und schwarz bereits im Februar für 549 € im Kit mit dem 12-32 mm Objektiv auf den Markt.

Lumix GX800 auf einen Blick

  • 16 Megapixel CMOS-Sensor ohne Tiefpassfilter
  • 3“ Display mit 1MP und Selfie-Modus
  • Kontrast-AF (DFD)
  • 4K Fotofunktion mit 30 B/s, Post Focus, Focus Stacking
  • 4K 30p Video, Full HD 60p
  • integrierte Beauty-Retusche (via FW Update)
  • Pop-up-Blitz LZ 4 (ISO100)
  • Größe: 106,5 x 64,6 x 33,3mm
  • Gewicht: ca. 239g (nur Gehäuse)

Panasonics Namenspolitik ist derzeit etwas verwirrend, anscheinend hat man sich von bisherigen Trennung in GX, GF und GM-Serie getrennt und lässt jetzt alle kompakteren Lumix G Modelle als GX firmieren – so kommt jetzt zu GX8 und GX80 eine GX800, die aber eigentlich die Nachfolgerin der GF7 ist. Um die Sache noch komplizierter zu machen: Es gab auch eine Lumix GF8, die allerdings nie auf dem europäischen Markt verkauft wurde.

Soviel zum Namen der Lumix GX800, ansonsten lässt sie sich so beschreiben:

  • Features für die Generation Smartphone
  • Aktuelle Technik, übernommen von den höherwertigen Lumix G Kameras.
  • In schickem und kompaktem Design

Selfie-Modus, Motiv Guide und Beauty-Retusche

Die vermutete Eitelkeit der Zielgruppe hat von Panasonics Entwicklungsingenieuren einige Aufmerksamkeit bekommen. Neben dem obligatorischen Selfie-Modus, der sich automatisch aktiviert, sobald das Display zum Motiv hin geklappt wird, bekommt die Lumix GX800 mit einem Firmware-Update im Sommer eine Funktion zur Beauty-Retusche: Die Optionen umfassen klares Hautbild, Entfernung von glänzenden Stellen, Betonung der Augen, Aufhellen der Zähne, Make Up für Lippen, Wangen und Augen – und eine Lächelfunktion.

Aktuelle Technologie: 4k Foto, Focus Stacking und DFD

In der Kamera arbeitet ein 16MP Sensor ohne Tiefpassfilter, die Bildverarbeitung übernimmt eine verbesserte Venus Engine.

Neu in dieser Klasse ist die 4k-Funktionalität – sowohl hochauflösende 4k Videos (max 4k 30p) als auch für Panasonics 4k Photo Funktionen. 30 Serienbilder pro Sekunde mit 8MP sind so möglich, ebenso nachträgliches Fokussieren („Post Focus“) oder Bilder mit künstlicher Tiefenschärfe („Focus Stacking“).

Beim Autofokus setzt Lumix wie ihre höherwertigen Geschwister auf reinen Kontrast AF mit DFD Technologie: Aus verschiedenen Unschärfebildern wird ein Tiefenmodell des Motivs errechnet und so deutlich schneller fokussiert. Die Fokussierzeit liegt bei 0,07 sek, Kamera und AF kommunizieren mit 240 B/s

Eine exklusive Neuheit der Lumix GX800 verbirgt sich in den technischen Daten – sie ist die erste Lumix G Kamera, die auf die kleineren Micro SD-Karten setzt.

LUMIX GX800: Vielseitiges Kompakt-Talent gut in Form

Mit 16-Megapixel-Sensor ohne Tiefpassfilter und 4K Foto/Video-Funktionen für Einsteiger und komfortorientierte Fortgeschrittene

Hamburg, Januar 2017 – Panasonic stellt mit der LUMIX GX800 eine neue DSLM-Systemkamera im Micro-FourThirds-System vor. Die GX800 ist das neue Einstiegsmodell der GX-Reihe im handlichen Kompaktformat ohne Sucher- oder Blitzausbuchtung. Sie vereint aktuellste Technologie für hohe Bildqualität und Bedienkomfort mit praxisgerechten Funktionen bis hin zum hochklappbaren Monitor für Selfies und eine Vielzahl attraktiver Optionen wie etwa dem vielseitigen 4K Fotomodus.

Der Digital-Live-MOS-Sensor mit 16 Megapixeln und ohne Tiefpass-Filter sorgt in Kombination mit der neuesten Version des Venus Engine-Bildprozessors für gestochen scharfe, hochauflösende Bilder mit feinen Details, hohem Kontrast und beeindruckender Farbwiedergabe. Die maximale Empfindlichkeit beträgt ISO 25.600. Das Kontrast-AF-System mit DFD (Depth-from-Defocus) Technologie zeichnet sich durch höchste Präzision und Schnelligkeit beim Austausch der digitalen Signale zwischen Kamera und Objektiv mit max. 240 B/s*1 aus und kommt so auf eine extrem schnelle Autofokusreaktionszeit von ca. 0,07 Sek.*2

Die LUMIX GX800 zeichnet fließende, hochauflösende 4K Videos mit 3.840 x 2.160 Pixel Auflösung bei 30p / 25p oder 24p im MP4-Format*3 auf. Die LUMIX 4K Technologie erschließt zudem mit ihrem 4K Fotomodus ganz neue Möglichkeiten wie Post Focus und Focus Stacking. Funktionen wie Creative Control, Creative Panorama und diverse Fotostile inklusive des L.Monochrome-Modus bringen zusätzliche gestalterische Freiheiten. Die LUMIX GX800 kann nicht nur Aufnahmen im RAW- und JPG-Format parallel aufnehmen, sondern auch RAW-Aufnahmen direkt in der Kamera entwickeln.

Bei all diesen Möglichkeiten sorgen der iA (Intelligent Auto)-Modus und der Motiv-Guide für eine einfache Bedienbarkeit der LUMIX GX800. Die oft genutzten Portrait- und Kind-Modi liegen im direkten Zugriff auf dem Einstellrad. Der 3,0-Zoll/7,6cm-LCD-Monitor mit 1,04 Mio. Bildpunkten und Touch-Bedienung lässt sich um bis zu ca. 180 Grad kochklappen, wobei die GX800 automatisch in den Selbstauslöser-Modus wechselt. In diesem Self Shot-Modus gibt es eine Vielzahl von neuen Funktionen für Selfies.

Die integrierte WiFi® Konnektivität der LUMIX GX800 gestattet das schnelle Teilen von Bildern in sozialen Netzwerken und die einfache Fernbedienung.

Die LUMIX GX800 gefällt durch ihr schlankes, elegantes Profil und ihr traditionelles Kamera-Design mit seiner Schwarz/Silber-Kombination. Dank ihrer kompakten Abmessungen und des geringen Gewichts empfiehlt sich die GX800 als ständige Begleitung für Fotografen, die eine kreative, qualitativ hochwertige Fotografie bei hohem Bedienungskomfort ebenso schätzen wie die neuen Möglichkeiten der Panasonic 4K Technologie und das nahezu unbegrenzte Potenzial der Wechselobjektiv-Systemkamera.

*1 Kontrast-AF mit DFD-Technologie funktioniert nur mit Panasonic Micro-FourThirds-Objektiven.

*2 mit AFS bei Weitwinkel mit H-FS14140 (CIPA).

*3 Aufnahme stoppt, wenn die kontinuierliche Aufzeichnungszeit 5 Minuten mit [MP4] in [4K] überschreitet

Hohe Bildqualität und beeindruckende Farbwiedergabe

Die Kombination des 16-Megapixel-Digital-Live-MOS-Sensors ohne Tiefpassfilter und des jüngsten Venus Engine-Bildprozessors in der LUMIX GX800 garantiert lebendige, natürliche Bilder hoher Qualität mit hervorragender Auflösung, hoher Dynamik und ausgewogener Farbwiedergabe. Der Verzicht auf den Tiefpassfilter bringt eine weiter verbesserte Auflösung, wobei der neu entwickelte Venus Engine-Bildprozessor eventuell störende Moiré-Effekte an feinen Strukturen unterdrückt. Die motivgerechte individuelle Abstimmung von Farbtönen, Sättigung und Helligkeit sorgt für eine differenzierte Farbwiedergabe. Dank effektiver Rauschunterdrückung sind Empfindlichkeiten bis maximal ISO 25600 möglich.

Der DFD-Kontrast-AF der DC-GX800 mit einen seinem schnellen digitalen Datenaustausch zwischen Kamera und Objektiv mit 240 B/s macht die Fokussierung noch schneller und präziser. Dabei berechnet die DFD (Depth-from-Defocus)-Technologie*1 die Entfernung zum Motiv durch die Auswertung von zwei Aufnahmen mit unterschiedlicher Scharfstellung unter Berücksichtigung der spezifischen Eigenschaften des gerade verwendeten Objektivs. Folge ist ein High-Speed-AF von ca. 0,07s.*2 Dank der Multi-Prozessor-Leistung ermöglicht die LUMIX GX800 Highspeed-Serienaufnahmen von bis zu 5,8 B/s (AFS)/5 B/s (AFC), um auch schnell bewegte Motive sicher scharf zu erfassen. Dank ihrer „Low-Light-AF“-Fähigkeiten kann die LUMIX GX800 selbst bei äußerst schlechten Lichtverhältnissen bis zu -4EV (entspricht Mondschein) auch ohne AF-Hilfslicht präzise fokussieren.

*1 Kontrast-AF mit DFD-Technologie funktioniert nur mit Panasonic Micro-FourThirds-Objektiven.

*2 mit AFS bei Weitwinkel mit H-FS14140 (CIPA)

Mehr Möglichkeiten dank 4K Foto und Video

Dank der schnellen Sensorsignalauslesung und -verarbeitung im Bildprozessor kann die kleine und handliche LUMIX GX800 4K Videos mit 3.840 x 2.160 Pixeln in 30/25 oder 24p aufzeichnen. Alternativ sind Full HD Videos mit 1.920 x 1.080 Pixeln und 60p oder 50p möglich.

Eine als Videodatei gespeicherte 4K Fotoserie erlaubt es, Fotos von Actionszenen mit 30 Bildern pro Sekunde und 8 Megapixel Auflösung aufzuzeichnen und später das beste Bild vom Höhepunkt der Aktion als einzelnes Foto zu speichern.

Die Post Focus-Funktion der GX800 ermöglicht das nachträgliche Fokussieren. Aus einer Serie von Fotos mit unterschiedlicher Entfernungseinstellung kann später das Bild mit der gewünschten Fokuseinstellung als einzelnes Bild gespeichert werden. Die Focus Stacking-(„Stapel“-)Funktion erlaubt es, aus einer Serie von Post Focus-Fotos mit unterschiedlichen Fokuspunkten ein durchgehend scharfes Bild zu erzeugen, mit einer Schärfentiefe, wie sie normalerweise, besonders bei Makroaufnahmen, nicht möglich ist.

iA+ (Intelligent Auto)-Modus für Foto und Video

Mit dem iA (Intelligent Auto)-Modus gelingen selbst Anfängern schöne Bilder. Eine Vielzahl von hilfreichen Assistenzfunktionen wie AF-Tracking, intelligente Motivprogrammwahl, Gesichtserkennung oder intelligente ISO-Steuerung unterstützen sie dabei.

Mit der neuen LUMIX GX800 sind auch Selbstportraits noch einfacher und komfortabler aufzunehmen, denn eine Vielzahl neuer Funktionen bietet viel Raum für Kreativität, bis hin zu Beauty-Funktionen*, mit denen sich Portraits nachträglich optimieren lassen.

*Firmware-Update erforderlich. Wird im 1. Halbjahr 2017 veröffentlicht.

Integriertes WiFi®-Modul für kabellose Verbindung zu Smartphones

Die LUMIX GX800 bietet komfortable WiFi®-Konnektivität (IEEE 802.11 b / g / n) und damit mehr Flexibilität bei der Aufnahme und sofortiger Bildweitergabe. Nach der Installation der Panasonic Image App für iOS oder Android auf Smartphone oder Tablet können damit die Kamera fernbedient sowie die Bilder betrachtet und geteilt werden.

Schlanker Body mit großer Funktionsvielfalt und einfacher Bedienung

Obwohl die LUMIX GX800 eine Vielzahl erweiterter Funktionen bietet, beschränkt sie den Fotografen mit ihrem schlanken, stilvollen Gehäuse nicht in seiner Mobilität. Alle Teile, einschließlich Tasten und Einstellrädern sind ergonomisch platziert und solide gefertigt, um eine optimale Bedienung zu ermöglichen. Dank ihres ergonomischen Ledergriffs liegt die GX800 komfortabel in der Hand.

Weitere Ausstattungsmerkmale

Motiv-Guide

Der Motiv-Guide* bietet 21 von professionellen Fotografen aufgenommene Fotos als Musterbeispiele. Daraus kann der GX800-Fotograf das am besten zu seiner Situation passende Beispiel auswählen. Die optimalen Parameter für eine Aufnahme dieses Szenentyps stellt die GX800 dann automatisch ein. Der Aufnahmemodus, technische Tipps und das empfohlene Wechselobjektiv für den jeweiligen Motivtyp können auch angezeigt werden, um daraus zu lernen.

* Videoaufnahme mit dem Modus-Guide ist in einigen Szenen nicht möglich.

Creative Control

Die LUMIX GX800 kommt mit einer Vielzahl von digitalen Bildvariationsmöglichkeiten, die den Gestaltungsspielraum erweitern. Der beliebte Creative Control-Modus bietet über insgesamt 22 Filteroptionen. Praktisch ist die Möglichkeit der GX800, zusätzlich zur Aufnahmen mit Filterwirkung zugleich normales Bild zu speichern, so dass immer ein unverändertes Original zur Verfügung steht.

RAW-Datenentwicklung in der Kamera

Die LUMIX GX800 ist nicht nur in der Lage, Fotos im RAW- und JPG-Format zu speichern, sondern auch RAW-Bilder in der Kamera zu entwickeln. Neben dem Farbraums (sRGB / AdobeRGB) können auch die Parameter für Weißabgleich, Belichtungskorrektur, Kontrast, Lichter/Schatten, Sättigung, Rauschunterdrückung und Schärfe nach Bedarf gewählt werden. Darüberhinaus können auch die LUMIX-Fotostile sowie die intelligente Dynamikbereichs- und Auflösungssteuerung genutzt werden.

Zeitrafferaufnahme

Nach Voreinstellung der Startzeit, Intervallzeit und Zahl der Aufnahmen zeichnet die GX800 die Fotos automatisch entsprechend der gewählten Vorgaben auf.

Lautlos-Modus

Mit nur einer Einstellung aktiviert dieser Modus den lautlosen elektronischen Verschluss statt des mechanischen, schaltet alle Töne (AF, Bestätigung) aus und unterdrückt das Aufleuchten von AF-Hilfslicht und Blitz, wenn möglichst unauffälliges Fotografieren gefordert ist.

USB-Ladefunktion

Der Akku in der Kamera kann nach Bedarf per Netzgerät oder USB aufgeladen werden.

Verfügbarkeit und Preis

Die LUMIX GX800 kommt ab Februar 2017 in Schwarz/Silber in den Handel. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 549 Euro (DC-GX800K).

About The Author

Andreas Jürgensen ist Fotoingenieur und lebt in Bonn. Er betreibt das Leica Forum, das Systemkamera Forum und das Fuji X Forum. Ihr findet mich auch auf Google+

1 Comment

  1. Das ist bestimmt eine super Kamera.

    Allerdings verstehe ich das Prädikat „Generation Smartphone“ nicht – wahrscheinlich, weil ich dieser Generation nicht angehöre.

    Meine Erfahrungen mit einer Kamera, die nur 15 Bilder je Sekunde liefert (und die Größe der auf’s Phone übertragenen Bilder habe ich eh schon gedrosselt):
    *** Schnell sind mal so 800 Bilder auf dem Smartphone. Wer soll die alle löschen? Wieviel Speicherplatz verbraucht das eigentlich?
    *** Ich teile meine Photos auf Instagram (natürlich nur die guten, eventuell nach Bearbeitung): bei Tausenden von Photos auf meinem Phone finde ich die richtigen nicht mehr auf die Schnelle! (die Bilder sind zu allem Überfluss auch noch auf den internen Speicher und die SD-Karte verteilt…)
    *** Ich denke, Generation Smartphone braucht keine extra Kamera mehr?
    *** Die Speicherkarten werden immer fummeliger. Gottseidank habe ich noch eine richtige SD-Karte in meinem Apparat. Die micro-SD-Karte in meinem Phone adaptiere ich, damit sie in meinen Laptop passt. Die drahtlose Übertragung von Daten kostet viel Zeit, frisst Geräteakkus und verseucht die Umgebung mit Strahlen. (Gedanken eines Menschen, der nicht der Gen. Sm. angehört.)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>