Close

Sony stellt heute mit der Sony A6500 das neue Flaggschiff für Sonys APS-C E-Mount vor. Wichtigste Neuerungen sind ein  AF-System mit 425 Messpunkten, Front End LSI für schnellere Bildbearbeitung und beeindruckende 4k Video-Fähigkeiten.

Die Sony A6500 kommt im Dezember in schwarz und Graphit-grau auf den Markt. Das Gehäuse soll 1.700 € kosten, das Kit mit dem SEL1670Z Zoom schlägt mit 2.800 € zubuche.

Die Sony A6500 auf einen Blick

  • 24 MP Exmor CMOS Sensor / BIONZ X Prozessor
  • Zusätzlicher Front LSI Chip für schnellere Bildbearbeitung
  • 5-Achsen Bildstabilisator mit bis zu 5 EV zusätzlichem Spielraum
  • OLED Sucher mit 2,4 MP
  • Verschluss auf 200.000 Auslösungen ausgelegt
  • 425 AF Punkte über fast das gesamte Bildfeld, auch verfügbar mit A-Mount-Objektiven via LA-EA3 Adapter
  • Touchscreen zur AF-Steuerung – auch während Videoaufnahmen
  • 11 B/s Serienbildgeschwindigkeit mit C-AF
  • Riesiger Pufferspeicher, um mehr als 200 Aufnahmen in Folge aufzunehmen
  • 10 frei konfigurierbare Buttons
  • 4k Video (3840 x 2160) im Super 35mm Format ohne Pixelbinning und voller Sensorauslesung
  • Veränderbare Video-Bildrate zwischen 1 und 100 fps
  • Dynamikumfang bis 14 Blenden mit S-Log3 Gamma
  • WiFi, NFC, Bluetooth und QR-kompatibel
» Diskussion Sony A6500

Technische Daten Sony A6500

Image Sensor
ASPECT RATIO 3 : 2
NUMBER OF PIXELS (EFFECTIVE) Approx. 24.2 megapixels
NUMBER OF PIXELS (TOTAL) Approx. 25.0 megapixels
TYPE APS-C type (23.5 x 15.6 mm), Exmor® CMOS sensor
ANTI-DUST SYSTEM Charge protection coating on optical filter and image sensor shift mechanism
Focus
FOCUS TYPE Fast Hybrid AF(phase-detection AF/contrast-detection AF)1
FOCUS SENSOR Exmor® CMOS sensor
FOCUS POINT 425 points (phase-detection AF) / 169 points (contrast-detection AF)
FOCUS SENSITIVITY RANGE EV-1 to EV 20 (ISO 100 equivalent with F2.0 lens attached)
FOCUS MODE AF-A (Automatic AF), AF-S (Single-shot AF), AF-C ( Continuous AF), DMF (Direct Manual Focus), Manual Focus
FOCUS AREA Wide (425 points (phase-detection AF), 169 points(contrast-detection AF)) / Zone / Center / Flexible Spot (S/M/L) /Expanded Flexible Spot/ Lock-on AF ( Wide / Zone / Center / Flexible Spot (S/M/L)/Expanded Flexible Spot)
OTHER FEATURES Eye-start AF (only with LA-EA2 or LA-EA4 attached(Sold separately)), Lock-on AF, Eye AF, AF micro adjustment, (Sold separately), with LA-EA2 or LA-EA4, Predictive control, Focus lock
AF ILLUMINATOR Yes (with Built-in LED type)
AF ILLUMINATOR RANGE Approx. 0.3–approx. 3.0 m (with E PZ 16–50 mm F3.5–5.6 OSS lens attached)
FOCUS TYPE WITH LA-EA3 (SOLD SEPARATELY) selectable(phase-detection, contrast-detection)
Viewfinder
VIEWFINDER TYPE 0.39 type (1.0 cm) electronic viewfinder (color), XGA OLED
NUMBER OF DOTS 2,359,296 dots
BRIGHTNESS CONTROL (VIEWFINDER) Auto/Manual (5 steps between -2 and +2)
COLOR TEMPERATURE CONTROL Manual (5 steps)
FIELD COVERAGE 100 %
MAGNIFICATION Approx. 1.07x (35 mm camera equivalent: Approx. 0.70x) with 50 mm lens at infinity, -1mstyle name=sup-1/style
DIOPTER ADJUSTMENT -4.0-+3.0 mstyle name=sup-1/style
EYE POINT About 23 mm from the eyepiece lens, 21.4 mm from the eyepiece frame at –1mstyle name=sup-1/style(CIPA standard)
FINDER FRAME RATE SELECTION Yes (1x, 2x)
DISPLAY CONTENTS Graphic Display, Display All Info. No Disp. Info. Digital Level Gauge, Histogram
LCD Screen
TYPE 2.95 in (3.0-type) wide type TFT
NUMBER OF DOTS 921,600 dots
TOUCH PANEL Yes
BRIGHTNESS CONTROL Manual (5 steps between -2 and +2), Sunny Weather mode
ADJUSTABLE ANGLE Up by approx. 90 degrees, Down by approx. 45 degrees
DISPLAY SELECTER (FINDER/LCD) Yes (Auto/Manual)
REAL-TIME IMAGE ADJUSTMENT DISPLAY (LCD) On/Off
QUICK NAVI Yes
FOCUS MAGNIFIER Yes Focus Magnifier (5.9x, 11.7x)
ZEBRA Yes, (selectable level + range or lower limit as custom setting)
PEAKING MF Yes (Level setting: High/Mid/Low/Off, Color: White/Red/Yellow)
OTHERS WhiteMagic, Grid Line, (Rule of 3rds Grid/Square Grid/Diag. + Square Grid/Off), Movie Marker, (Center/Aspect/Safety Zone/Guideframe)
DISPLAY CONTENT Graphic Display, Display All Info, No Disp. Info, Digital Level Gauge, Histogram, For viewfinder
Other Features
PLAYMEMORIES CAMERA APPS™ Yes
CLEAR IMAGE ZOOM Still images: Approx. 2x, Movies: Approx. 2x
DIGITAL ZOOM Smart zoom (Still images): M:Approx. 1.4x, S: Approx. 2x, Digital zoom (Still images): L: Approx. 4x, M: Approx. 5.7x, S: Approx. 8x, Digital zoom (Movie): Approx. 4x
FACE DETECTION Modes: On/On (Regist. Faces)/Off, Face registration, Face selection, Max. number of detectable: 8
SELF-PORTRAIT SELF-TIMER
OTHERS Smile Shutter: Smile shutter (selectable from 3 steps), Touch Focus: Yes (Touch Panel/ Touch Pad), ISO AUTO Min. SS , Bright Monitoring, Set File Name, Help guide, Area Setting, Shop Front Mode, Zoom Ring Rotate, Still images
EYE-FI READY Yes
Image Stabilization
TYPE Image Sensor-Shift mechanism with 5-axis compensation (compensation depends on lens specifications)
COMPENSATION EFFECT 5.0 steps (based on CIPA standard. Pitch/yaw shake only. With Sonnar T* FE 55 mm F1.8 ZA lens mounted. Long exposure NR off.)
Shutter
TYPE Electronically controlled, vertical-traverse, focal-plane type
SHUTTER SPEED Still images:1/4000 to 30 sec, Bulb, Movies: 1/4000 to 1/4 (1/3 steps), up to 1/60 in AUTO mode (up to 1/30 in Auto slow shutter mode)
FLASH SYNC. SPEED 1/160 sec.
ELECTRONIC FRONT CURTAIN SHUTTER Yes (ON/OFF)
SILENT SHOOTING Yes (ON/OFF)
Interface
PC INTERFACE Mass-storage, MTP, PC remote
MULTI/MICRO USB TERMINAL Yes
NFC™ Yes (NFC forum Type 3 Tag compatible) One-touch remote, One-touch sharing
WIRELESS LAN (BUILT-IN) Wi-Fi Compatible, IEEE 802.11b/g/n (2.4 GHz band), View on Smartphone, Send to Computer, View on TV, View on Smartphone, Send to Computer
BLUETOOTH® Yes (Bluetooth Standard Ver. 4.1 (2.4 GHz band))
HD OUTPUT HDMI micro connector (Type-D), BRAVIA Sync(Control for HDMI), PhotoTV HD, 4K movie output/4K still image PB
MULTI INTERFACE SHOE Yes
MIC TERMINAL Yes (3.5 mm Stereo minijack)
PC REMOTE Yes
Audio
MICROPHONE Built-in stereo microphone or XLR-K2M/XLR-K1M/ECM-XYST1M(sold separately)
SPEAKER Built-in, monaural
Lens Compensation
SETTING Peripheral Shading, Chromatic Aberration, Distortion
Flash Control
TYPE Built-in flash
GUIDE NO. 6 (in meters at ISO 100)
FLASH COVERAGE 16 mm (focal-length printed on the lens body)
CONTROL Pre-flash TTL
FLASH MODES Flash off, Autoflash, Fill-flash, Slow Sync., Rear Sync., Red-eye reduction (on/off selectable), Wireless control, Hi-speed sync
RECYCLING TIME Approx. 4 sec
EXTERNAL FLASH COMPATIBILITY Sony α System Flash compatible with Multi Interface Shoe, attach the shoe adaptor for flash compatible with Auto-lock accessory shoe
FE LEVEL LOCK Yes
WIRELESS CONTROL Yes
Recording (photo)
RECORDING FORMAT JPEG (DCF Ver. 2.0, Exif Ver.2.31, MPF Baseline compliant), RAW (Sony ARW 2.3 format)
IMAGE SIZE (PIXELS) [3:2] L: 6000 x 4000 (24M), M: 4240 x 2832 (12M), S: 3008 x 2000 (6.0M)
IMAGE SIZE (PIXELS) [16:9] L: 6000 x 3376 (20 M), M: 4240 x 2400 (10 M), S: 3008 x 1688 (5.1 M)
IMAGE SIZE (PIXELS) [SWEEP PANORAMA] Wide: horizontal 12,416 x 1,856 (23 M), vertical 5,536 x 2,160 (12 M), Standard: horizontal 8,192 x 1,856 (15 M), vertical 3,872 x 2,160 (8.4 M)
IMAGE QUALITY MODES RAW, RAW & JPEG, JPEG Extra fine, JPEG Fine, JPEG Standard
PICTURE EFFECT 13 types: Posterization (Color), Posterization (B/W), Pop Color, Retro Photo, Partial Color (R/G/B/Y), High Contrast Monochrome, Toy Camera (Normal/Cool/Warm/Green/Magenta), Soft High-key , Soft Focus (High/Mid/Low), HDR Painting (High/Mid/Low), Rich-tone Monochrome, Miniature (Auto/Top/Middle (H)/Bottom/Right/Middle (V)/Left), Watercolor, Illustration (High/Mid/ Low)
CREATIVE STYLE Standard, Vivid, Neutral, Clear, Deep, Light, Portrait, Landscape, Sunset, Night Scene, Autumn leaves, Black & White, Sepia, Style Box(1-6), (Contrast (-3 to +3 steps), Saturation (-3 to +3 steps), Sharpness (-3 to +3 steps))
PICTURE PROFILE Yes (Off / PP1-PP9) Parameters: Black level, Gamma (Movie, Still, Cine1-4, ITU709, ITU709 [800%], S-Log2, S-Log3), Black Gamma, Knee, Color Mode, Saturation, Color Phase, Color Depth, Detail, Copy, Reset
DYNAMIC RANGE FUNCTIONS Off, Dynamic Range Optimizer (Auto/Level (1–5)), Auto High Dynamic Range (Auto Exposure Difference, Exposure Difference Level (1-6 EV, 1.0 EV step))
COLOR SPACE sRGB standard (with sYCC gamut) and Adobe RGB standard compatible with TRILUMINOS Color
RAW OUTPUT 14bit RAW
Recording (movie)
RECORDING FORMAT XAVC S, AVCHD format Ver. 2.0 compliant, MP4
VIDEO COMPRESSION XAVC S: MPEG-4 AVC/H.264, AVCHD: MPEG-4 AVC/H.264, MP4: MPEG-4 AVC/H.264
AUDIO RECORDING FORMAT XAVC S: LPCM 2ch, AVCHD: Dolby® Digital (AC-3) 2ch, Dolby Digital Stereo Creator, MP4: MPEG-4 AAC-LC 2ch
COLOR SPACE xvYCC standard (x.v.Color when connected via HDMI cable) compatible with TRILUMINOS Color
PICTURE EFFECT Posterization (Color), Posterization (B/W), Pop Color, Retro Photo, Partial Color (R/G/B/Y), High Contrast Monochrome, Toy Camera(Normal/Cool/Warm/Green/Magenta), Soft High-key
CREATIVE STYLE Standard, Vivid, Neutral, Clear, Deep, Light, Portrait, Landscape, Sunset, Night Scene, Autumn leaves, Black & White, Sepia, Style Box(1-6), (Contrast (-3 to +3 steps), Saturation (-3 to +3 steps), Sharpness (-3 to +3 steps))
PICTURE PROFILE Yes (Off / PP1-PP9) Parameters: Black level, Gamma (Movie, Still, Cine1-4, ITU709, ITU709 [800%], S-Log2, S-Log3), Black Gamma, Knee, Color Mode, Saturation, Color Phase, Color Depth, Detail, Copy, Reset
IMAGE SIZE (PIXELS), NTSC XAVC S 4K: 3840 x 2160 (30p, 100 M), 3840 x 2160 (24p, 100 M), 3840 x 2160 (30p, 60 M), 3840 x 2160 (24p, 60 M), XAVC S HD: 1920 x 1080 (120p, 100 M), 1920 x 1080 (120p, 60 M), 1920 x 1080 (60p, 50 M), 1920 x 1080 (30p, 50 M), 1920 x 1080 (24p, 50 M), AVCHD: 1920 x 1080 (60p, 28 M, PS), 1920 x 1080 (60i, 24 M, FX), 1920 x 1080 (60i, 17 M, FH), 1920 x 1080 (24p, 24 M, FX), 1920 x 1080 (24p, 17 M, FH), AVC MP4: 1920 x 1080 (60p, 28 M), 1920 x 1080 (30p, 16 M), 1280 x 720 (30p, 6 M)
IMAGE SIZE (PIXELS), PAL XAVC S 4K: 3840 x 2160 (25p, 100 M), 3840 x 2160 (25p, 60 M), XAVC S HD: 1920 x 1080 (100p, 100 M), 1920 x 1080 (100p, 60 M), 1920 x 1080 (50p, 50 M), 1920 x 1080 (25p, 50 M), AVCHD: 1920 x 1080 (50p, 28 M, PS), 1920 x 1080 (50i, 24 M, FX), 1920 x 1080 (50i, 17 M, FH), 1920 x 1080 (25p, 24 M, FX), 1920 x 1080 (25p, 17 M, FH), AVC MP4: 1920 x 1080 (50p, 28 M), 1920 x 1080 (25p, 16 M), 1280 x 720 (25p, 6 M)
IMAGE FRAME RATE 1fps, 2fps, 4fps, 8fps, 15fps, 30fps, 60fps, 120fps
IMAGE SIZE (FRAME RATE/BITRATE) 1920×1080 (60p), 1920×1080 (30p), 1920×1080 (24p)
MOVIE FUNCTIONS Audio Level Display, Audio Rec Level, PAL/NTSC Selector, Dual Video REC, TC/UB, (TC Preset/UB Preset/TC Format/TC Run/TC Make/UB Time Rec), Auto Slow Shutter, REC Control, Gamma Disp. Assist
HDMI OUTPUT 3840 x 2160 (30p), 3840 x 2160 (25p), 3840 x 2160 (24p), 1920 x 1080 (60p), 1920 x 1080 (60i), 1920 x 1080 (50p), 1920 x 1080 (50i), 1920 x 1080 (24p), YCbCr 4:2:2 8bit / RGB 8bit
CLEAN HDMI OUTPUT ON/OFF selectable
Recording System
LOCATION INFORMATION LINK FROM SMARTPHONE Yes
MEDIA Memory Stick PRO Duo, Memory Stick PRO-HG Duo, Memory Stick Micro(M2), SD memory card, SDHC memory card (UHS-I compliant), SDXC memory card (UHS-I compliant), microSD memory card, microSDHC memory card, microSDXC memory card
MEMORY CARD SLOT Multi-slot reader for Memory Stick Duo™/SD memory card
Noise Reduction
NOISE REDUCTION Long exposure NR: On/Off , available at shutter speeds longer than 1 sec., High ISO NR: Normal/Low/Off
MULTI FRAME NR Auto/ ISO 100 to 51200
Power
SUPPLIED BATTERY One rechargeable battery pack NP-FW50
BATTERY LIFE (STILL IMAGES) Approx. 310 shots (Viewfinder) / approx. 350 shots (LCD monitor) (CIPA standard)
BATTERY LIFE (MOVIE, ACTUAL RECORDING) Movies (actual recording):Approx. 65 min (Viewfinder) / Approx. 70 min (LCD monitor) , (CIPA standard)
BATTERY LIFE (MOVIE, CONTINUOUS RECORDING) Movies (continuous recording):Approx. 105 min (Viewfinder) / Approx. 105 min (LCD monitor), (CIPA standard)
INTERNAL BATTERY CHARGE Yes
EXTERNAL POWER AC Adapter AC-PW20 (sold separately)
POWER CONSUMPTION WITH VIEWFINDER Still images: approx. 2.8W(with E PZ 16-50 mm F3.5-5.6 OSS lens attached), Movies: approx. 4.2W (with E PZ 16-50 mm F3.5-5.6 OSS lens attached)
POWER CONSUMPTION WITH LCD SCREEN Still images: approx. 2.6W (with E PZ 16-50mm F3.5-5.6 OSS lens attached), Movies: approx. 4.2W (with E PZ 16-50 mm F3.5-5.6 OSS lens attached)
USB POWER SUPPLY Yes
Others
OPERATING TEMPERATURE 32 – 104 degrees F / 0 – 40 degrees C
Size & Weight
WEIGHT (WITH BATTERY AND MEMORY STICK PRO DUO™ INCLUDED) Approx. 1 lb, Approx. 453 g
DIMENSIONS (W X H X D) Approx. 120.0 mm x 66.9 mm x 53.3 mm, Approx. 4 3/4 x 2 3/4 x 2 1/8 inches
What’s In The Box Rechargeable Battery NP-FW50
AC Adaptor: AC-UUD12
Shoulder strap
Body cap
Accessory shoe cap
Eyepiece cup
Micro USB cable

Schnell, präzise und unerschütterlich: die neue Alpha 6500 Kamera von Sony

Die Alpha 6500 ist die neue Nummer eins mit APS-C Format. Die Kamera vereint einen ultraschnellen Autofokus, die derzeit höchste Anzahl an Autofokus-Messpunkten, einen 24,2 Megapixel Exmor CMOS Sensor mit neuem „Front End LSI“ plus Fünf-Achsen-Bildstabilisierung und einen berührungsempfindlichen Bildschirm, über den sich der Autofokus steuern lässt.

Nach der Alpha 6000 und 6300 ist es nun Zeit für die Alpha 6500 im Sony Line-up. Als neuster Vertreter der Familie verfügt die Alpha 6500 Kamera über das gleiche „4D Focus“ Autofokussystem wie die A6300. Innerhalb von 0,05 Sekunden erfasst es jedes Motiv – schneller geht es nicht. Dank 425 Phasendetektionspunkten, die nahezu den gesamten Sensor abdecken, lässt die Kamera kein Motiv mehr aus den Augen. Keine Kamera mit Wechselobjektiven vereint derzeit so viele AF Punkte auf einem Sensor. Dank „High-Density Tracking“ verfolgt die Kamera jedes gewünschte Objekt präziser als je zuvor. Alle 425 AF Punkte stehen übrigens auch zur Verfügung, wenn A Mount Objektive (SSM und SAM) mit LA-EA3 Adapter genutzt werden. Das besondere Extra zum Schluss: Wer mag, kann den Autofokus der Kamera auch direkt über den Touchscreen per Zeigefinger steuern. Das funktioniert auf Wunsch auch, wenn der Fotograf gleichzeitig den Sucher nutzt.

Mit elf Bildern pro Sekunde ist die Serienbildgeschwindigkeit bei kontinuierlicher Schärfenachführung mehr als konkurrenzfähig. Immerhin acht Bilder pro Sekunde schafft die Alpha 6500 im Live-View Modus. Ist die Kamera im „Hi“ Modus bei kontinuierlichem Autofokus und auf JPEG eingestellt, kann sie 307 Bilder infolge aufnehmen. Das neu entwickelte „Front-End LSI“ macht es möglich. Es zeichnet auch für die bessere Bildqualität im Foto- und Videomodus verantwortlich.

Neuer Bildstabilisator für die Alpha 6500

Neu und erstmals in ein Modell der 6000er Serie integriert ist der Fünf-Achsen-Bildstabilisator. Bis zu fünf Blendenstufen Spielraum verschafft diese Technologie von Sony und ermöglicht jedem Fotografen, auch bei schwierigen Lichtverhältnissen, ohne Stativ zu arbeiten. Bei Objektiven ohne „Optical SteadyShot“ und A Mount Objektiven übernimmt die interne Bildstabilisierung alles. Bei E Mount Objektiven mit integrierter Bildstabilisierung gleicht die Kamera-Stabilisierung horizontale, vertikale und kippende Bewegungen aus und verlässt sich beim Rest auf das Objektiv. Wird der Auslöser halb durchgedrückt, überträgt sich der Effekt der Bildstabilisierung auch auf das Sucherbild und den Monitor. Das funktioniert sogar, wenn ein Objektiv ohne eigene Bildstabilisierung verwendet wird. Damit die aufwändige Technologie im Innern der Kamera Platz finden konnte, musste das interne Design des Bodys vollständig überarbeitet werden. Das Ergebnis: Die Kamera ist nur geringfügig größer geworden, obwohl ihr Innenleben so viel mehr Technik verbirgt.

Darüber hinaus wartet die Kamera mit weiteren Optionen auf: So lässt sich die A6500 zum Beispiel im „Silent Shooting“ Modus vollständig geräuschlos nutzen. Per Knopfdruck stellt der Autofokus automatisch nicht nur auf Gesichter scharf, sondern erkennt sogar die Augen, um den optimalen Schärfepunkt zu treffen. Dank des digitalen Suchers lässt sich das Bild per Lupenfunktion bei der Aufnahme vergrößern. So hat jeder 100%ige Kontrolle über die Schärfe im Foto.

Der 24,2 Megapixel Exmor CMOS Sensor im APS-C Format arbeitet mit dem BIONZ X Prozessor und dem neuen „Front End LSI“ am perfekten Bild. Die Bildverarbeitungs-Power des Trios sprengt bekannte Grenzen. Der Sensor nutzt eine dünne Ebene für die elektrischen Kontakte und ein großes Fotodioden-Substrat für eine maximale Lichtausbeute. Die Kupferverdrahtung steht für eine hervorragende Auslesegeschwindigkeit. Der BIONZ X Bildprozessor und das neu entwickelte „Front End LSI“ garantieren geringes Rauschen – selbst bei hoher ISO für Fotos und Videos gleichermaßen. Dank des leistungsstarken LSI hat die A6500 einen nahezu unendlichen Speicher bei Serienbildaufnahmen.

Trotz der kompakten Maße ist die A6500 Kamera in Sachen Video ganz groß: Interne 4K Videos (3840x2160p) im Super 35 Millimeter Format sind für sie eine Selbstverständlichkeit – ohne „Pixel Binning“ und voller Sensorauslesung versteht sich. So kann sie bei 25p Recording rund 6K Bildinformationen – also rund 2,4-mal so viel wie 4K – aufsaugen und per Oversampling in perfektes 4K UHD mit extravielen Details und Tiefenwirkung verwandeln.

Der Autofokus arbeitet wegen des „Fast Hybrid AF Systems“ gerade auch bei Videos schnell und zuverlässig. Per Touch-Steuerung lässt sich auch hier der Fokuspunkt sanft verschieben. Die Autofokusgeschwindigkeit lässt sich genauso anpassen wie die AF Empfindlichkeit. Die Kamera unterstützt mit SDHC/SDXC Class 10 Speicherkarten XAVC S in hoher Bit Rate und mit bis zu 100 Mbps bei 4K und 50 Mbps bei Full HD. Grundsätzlich kann sie auch 100fps mit bis zu 100 Mbps Full HD Videos aufnehmen. So lassen sich einzelne Clips leicht in Vierfach-Zeitlupe in Full HD (25p) bei kontinuierlicher Schärfenachführung verwandeln.

Profi-Features wie „Slow and Quick“ Modus finden erstmals den Weg in eine Kamera der 6000er Serie. Die Alpha 6500 nimmt so auf Wunsch mit Framerates zwischen 1fps und 100fps auf. Der Videograf hat hier in acht Stufen die freie Auswahl. Im Ergebnis sind so entweder 50-fache Zeitraffer oder vierfache Slowmotion-Aufnahmen möglich – und zwar ohne Nachbearbeitung am PC. Auch hier sind SDHC/SDXC Class 10 Speicherkarten notwendig. Der Sound wird dabei nicht mit aufgezeichnet.

S-Log Gamma gehört ebenfalls zum Repertoire der A6500. Der Dynamikumfang umfasst bei S-Log3 Gamma rund 14 Blendenstufen und unterstützt S-Gammut für einen erweiterten Farbraum. Beide Optionen geben Videografen noch mehr Freiheit bei der Nachbearbeitung ihrer Filme.

Bei der A6500 verschmilzt das kompakte Design der A6000 mit der Bedienbarkeit der A7II. So verfügt die A6500 über den gleichen XGA OLED Tru-Finder mit 2,4 Millionen Pixeln wie die A6300. Der robuste Body ist aus Magnesium und der Verschluss ist auf mindestens 200.000 Auslösungen ausgelegt. Das Bajonett ist robust und hat auch große, schwere Objektive sicher im Griff. Der Griff ist überarbeitet und liegt noch besser in der Hand. Der Auslöser ist größer als bei der A6300. Zudem lassen sich zehn Bedienknöpfe frei konfigurieren – dazu gehören auch „C1“, „C2“ und „C3“. Die Räder und Knöpfe auf der Rückseite lassen sich noch besser bedienen. Die Augenmuschel vor dem Sucher ist weicher.

Das Menü ist komplett überarbeitet, so dass jeder schneller die Einstellungen findet, die er braucht. Diese lassen sich so leichter anpassen. Zudem gibt es zwei neue Messmethoden. Die eine konzentriert sich auf die hellsten Bereiche im Bild, die andere bildet einen Mittelwert aus der Belichtungsmessung des gesamten Sensorfeldes.

Schlussendlich ist die Kamera WiFi, QR und NFC kompatibel und unterstützt PlayMemories Mobile. Die App ist für Android und iOS kostenfrei erhältlich. Mit ihrer Hilfe hat jeder Zugriff auf viele unterschiedliche Kamera Apps, die den Funktionsumfang der A6500 deutlich erweitern. Via Bluetooth verbindet sich die Kamera mit Android Smartphones mit mindestens Android 5.0 und Bluetooth 4.0 oder dem iPhone 4S oder Nachfolgemodellen beziehungsweise iPads der dritten Generation sowie noch aktuelleren Modellen. So hat die Kamera zum Beispiel Zugriff auf Ortsdaten.

Sie wird zusätzlich in Graphit Grau erhältlich sein.

Unverbindliche Preisempfehlung und Verfügbarkeit

  • Alpha 6500 Gehäuse von Sony: 1.700 Euro
  • Alpha 6500 Kit mit SEL1670Z von Sony: 2.800 Euro
  • Verfügbarkeit: ab Dezember 2016

About The Author

Andreas Jürgensen ist Fotoingenieur und lebt in Bonn. Er betreibt das Leica Forum, das Systemkamera Forum und das Fuji X Forum. Ihr findet mich auch auf Google+

9 Comments

  1. Für jemanden der die A6300 bereits besitzt, eine uninteressante Kamera, da sie kaum Mehrwert bietet.

  2. Wieder eine nutzlose Kamera, weil Sony seit Ewigkeiten keine wirklich guten ASP-C-Objektive dazu herausbringt. Kameras sind der eine Teil, Objektive der andere.

    Die großen, schweren, klobigen und teuren Klötze aus der G- und G Master Serie wirken an den eher zierlichen Alpha 5×00- und 6×00-Gehäusen wie ein Ziegelstein an einer Streichholzschachtel… 🙁

    • Stimmt, -aber selbst das olle 18-55 von der Nex7 reicht für die 4K-Filmerei völlig aus. Und hat dabei ne automatische Korrektur, kein schlechtes Bokeh und die laue Lichtstärke fällt durch die guten Rauschwerte des Sensors nicht ins Gewicht. Die kleinen DN`s von Sigma sind für das Format übrigens auch große Klasse… 🙂

  3. IBIS. das ist viel wert.

  4. Tolle Kamera, aber …
    -Ich kaufe keine Sony-Objektive, völlig überteuert!
    -kein 4k 60fps,
    -kein 6K video
    Also nächste Kamera die GH5!

  5. Die Funktion Focus Magnifier (5.9x, 11.7x) wurde offensichtlich nicht überarbeitet. Nur 2 fixe Werte sind deutlich zu unflexibel. Dieselben Werte gabs schon bei a6000 und a6300, wo bleibt die Verbesserung? = User darf Wert selber definieren.

  6. Hallo, danke für die kompetente Darstellung.
    Was ich immer wieder vermisse bei Besprechungen aktueller Kameras ist die Zuordnung zu den beiden großen Bereichen: Automatik-Kameras und Manuelle-Kameras.
    Viele prof. Kameras haben KEINEN Drehknopf für die Zeitwahl. Dazu gehören auch die Sonys.
    Seitdem Fuji mit den X-en den Drehknopf für die Zeiteinstellung auch in die „Digitalwelt“ wieder eingeführt hat, möchte ich ihn nicht mehr missen. Das „manuelle“ Fotografieren – und das ist durch den EVF wirklich sinnvoll – ist dadurch so viel leichter. Der Drehknopf für Zeit bedeutet aus meiner Sicht, dass man mit einem Blick auf wesentliche Einstellungen blicken kann.
    Für mich kommt wg. der anschaulichen und damit auf Fehlerreduzierung angelegten Verteilung der Bedienelemente nur eine solche Kamera in Frage. Also auf zu Fuji X.
    Schade Sony…

  7. Fuji ist eine gute Alternative, auch wegen der selteneren Updates 🙂

  8. Den Kommentar verstehe ich nicht: „Der Drehknopf für Zeit bedeutet aus meiner Sicht, dass man mit einem Blick auf wesentliche Einstellungen blicken kann.
    Für mich kommt wg. der anschaulichen und damit auf Fehlerreduzierung angelegten Verteilung der Bedienelemente nur eine solche Kamera in Frage. “

    Die a6500 hat doch genau so wie die a6300 die zwei Drehregler: einen oben rechts auf dem Gehäuse, der bei „M“ die Blende regelt und den Drehring der Funktionswippe auf der Rückseite, der bei „M“ die Zeit regelt. Beide Werte habe ich auf dem Monitor und im Sucher sogar in verschiedenen auswählbaren Darstellungsmöglichkeiten voll im Blick.

    Dazu muss ich doch nicht die Einstellung direkt am Drehregler ablesen können, denn wenn ich fotografiere, schaue ich auf den Monitor oder in den Sucher und nicht zwischendurch noch auf die Oberseite der Kamera. Das wäre mir zu kompliziert und kosten ein paar Sekunden mehr Zeit.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>