tamron

Tamron stellt auf der CP+ ein Micro Four Thirds Megazoom vor. Das Tamron 14-150mm F/3.5-5.8 Di III VC hat neben vier speziellen Linsen (LD-Element, zwei Asphären und einem hybrid-asphärischen Element) einen Bildstabilisator an Bord.

Das Objektiv mit 28-300mm Brennweite (KB äquivalent) hat 17 Elemente in 13 Gruppen, einen Filterdurchmesser von 52mm und einen Autofokus-Schrittmotor. Preis und Lieferdatum sind bislang noch nicht bekannt.

» Hier geht’s zur Pressemeldung

Die komplette Pressemeldung von Tamron

29. Januar 2013, Saitama, Japan – Tamron Co., Ltd. (Präsident & CEO: Morio Ono), ein führender Hersteller von optischen Produkten, kündigt die Entwicklung eines speziell für Micro Four Thirds Systemkameras konzipierten Megazoom-Objektives an.

14-150mm F/3.5-5.8 Di III VC (Modell C001)

(Preis und Verfügbarkeit stehen noch nicht fest)

Produkteigenschaften

  • Durch die Verwendung von einem LD-Glaselement (Low Dispersion), zwei gepressten asphärischen Elementen und einem Hybrid-Asphärischem Element bietet das neue Megazoom eine hohe Bildqualität und effektive Minimierung von Aberrationen.
  • Die ausgeklügelte optische Konstruktion sorgt für eine kompakte Bauform mit einem Filterdurchmesser von nur 52mm, bei Integration des effektiven Tamron Vibration Compensation Mechanismus*1.
  • Ein optimierter Autofokus-Schrittmotor für schnelle, präzise und nahezu lautlose Fokussierung.
  • Ausgestattet mit dem bekannt leistungsstarken VC-Bildstabilisator von Tamron ( Vibration Compensation) und dank der leichten und kompakten Form, lassen sich mit diesem Objektiv Freihandaufnahmen in höchster Qualität ohne Verwacklungen aufnehmen – vom alltäglichen Schnappschuss bis zur unvergesslichen Reiseerinnerung, ob in Einzelbildern oder im Filmmodus.*2
  • Das Objektiv besitzt einen edlen Metall-Objektivtubus und ist in zwei Farbvarianten erhältlich: Schwarz und silber, um den gängigsten Ausführungen der hochwertigen Systemkameras zu entsprechen.
  • Die abgerundeten Blendenlamellen*3 bieten kreativen Spielraum für reizvolle Unschärfeeffekte (Bokeh).

*1 VC ( Vibration Compensation) ist eine Eigenentwicklung von Tamron.

*2 Es wird empfohlen den VC-Stabilisator auszuschalten, wenn das Objektiv an einer Kamera mit internem Stabilisator genutzt wird.

*3 Auch bei der zweiten Abblendstufe gewährleisten die abgerundeten Lamellen eine nahezu runde Blendenöffnung.

Spezifikationen

Modell: C001
Brennweite: 14-150mm (entspricht 28-300mm im 35mm / Kleinbild-Format)
Lichtstärke: F/3.5-5.8
Linsenkonstruktion: 17 Elemente in 13 Gruppen
Kürzeste Einstellentfernung: 0;5m
Max. Abbildungsmaßstab: 1:3,8 (bei f=150mm: MFD 0.5m)
Filterdurchmesser: Ø 52mm
Länge*: 80;4mm
Gesamtlänge*: 85;24mm
Durchmesser: Ø 63mm
Gewicht: 280 g
Anzahl Blendenlamellen: 7 (abgerundete Blendenlamellen)
Kleinste Blende: F/22
Standardzubehör: blütenförmige Gegenlichtblende (inkl.)
Kamera-Anschlüsse: Micro Four Thirds

Die technischen Daten, Aussehen, Funktionalität, etc., können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

* Die Länge ist die Distanz zwischen Objektspitze und Anschluss-Auflagefläche. Die Gesamtlänge ist die Distanz zwischen Objektivspitze und Vorsprung des Objektiv-Anschlusses.

Dieses Produkt entspricht dem “Micro Four Thirds System Standard”, begründet durch Olympus Imaging Corporation und Panasonic Corporation. Micro Four ThirdsTM und das Micro Four Thirds Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Olympus Imaging Corporation in Japan, den Vereinigten Staaten von Amerika, der Europäischen Union und anderen Ländern. Die Firmennamen und Produktnamen in diesem Dokument sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Über den Schrittmotor

Der Antrieb des Motors ermöglicht eine fein abgestimmte Kontrolle der Drehbewegung. Der Fokussierungsmechanismus funktioniert ohne Übersetzungsgetriebe und arbeitet daher schnell und leise.

VC ( Vibration Compensation)

Die VC-Bildstabilisierung basiert auf einer dreiachsigen Antriebseinheit, die auf drei Keramikkugeln gelagert ist und elektromagnetisch angetrieben wird. Daher arbeitet dieses System äußerst reibungsfrei und mit hoher Geschwindigkeit. Auffällig ist hierbei das äußerst stabile Sucherbild, das einen hohen Komfort bei der Wahl des Ausschnitts erlaubt. Auch ein Mitziehen der Kamera während der Aufnahme ist durch das flexible System ohne Umschaltung problemlos möglich. VC minimiert die Effekte von Kameravibrationen und liefert gestochen scharfe Resultate.

Die aktuellen MFT Kameras:

Über den Autor

Michael lebt in Bonn und studiert Technikjournalismus. Er ist freier Journalist und schreibt für die Neue Presse Coburg, den Systemkamerablog und versorgt die Social Media Gemeinde mit den wichtigsten Informationen rund ums Thema Systemkamera.

Ähnliche Artikel

Schreib eine Antwort