Ein Hacker hat in einer Mail an 43rumors behauptet, die OM-D Firmware gehackt zu haben. Als Beleg hat er erste Details über den Aufbau der Firmware für die Olympus OM-D E-M5 (bei Amazon und eBay) preisgegeben und einige versteckte Features enthüllt.

Olympus OM-D Firmware gehackt?

43rumors hat kürzlich eine anonyme Email von einem Hacker bekommen, dem es angeblich gelungen ist, die neuste Firmware für die Olympus OM-D E-M5 (bei Amazon und eBay) zu knacken. In der Mail beschreibt er, wie man auf die internen Funktionen der Kamera zugreifen kann und auch, dass er auf eine Reihe von versperrten Funktionen im Debugger Modus gestoßen ist:

  • Eine Focus-Peaking-Funktion
  • HDMI 4:2:2

Zudem hat die Kamera wohlmöglich auch im Video-Bereich mehr unter der Haube: Angeblich unterstützt sie bis zu 1080p120, die von Olympus derzeit auf 30p gedrosselt sind.

Alles im Allen wären das tolle Neuigkeiten für Besitzer der Olympus OM-D E-M5 (bei Amazon und eBay). Und man kann hoffen, dass die Verbesserungen mit der nächsten Firmware freigeschaltet werden.

Das Olympus-System:

Über den Autor

Leon Baumgardt ist studierter Photoingenieur und leidenschaftlicher Hobbyfotograf. Er ist Redakteur für das Systemkamera und das L-Camera Blog.

Ähnliche Artikel

One Response

  1. MGM Sep 03, 2013 - Reply

    Was wurde aus diesem Highlight von News bei m43?

    Generell wäre das ein Feature das den Kauf für Professionisten viel interessanter gemacht hätte..

Schreib eine Antwort