Zeiss hat auf der photokina drei neue Festbrennweiten angekündigt, welche ab Frühjahr bis Mitte 2013 für einen voraussichtlichen Preis von ca. 1000 Euro verfügbar sein sollen.

Freuen dürfen sich zunächst nur Besitzer einer Fuji X-Systens und des Sony NEX-Systems.

Höchste Qualität und unterschiedliche Varianten

Zeiss hat sich beim Konzipieren der Objektive auf Kameras mit einen APS-C Sensor konzentriert. Daher sind die Objektive zunächst auch nur für das X-Bajonett von Fuji und das E-Bajonett von Sony verfügbar. Und natürlich auch für die neue Hasselblad Lunar.

Ziel der Entwicklung ist es, Objektive mit einer möglichst hohen optischen Qualität anbieten zu können und daher werden die Optiken mit ca. 1000 Euro pro Exemplar auch preislich im gehobeneren Segment angeboten.

Beide Bajonett-Varianten werden aber nicht absolut identisch sein. Das Variante für das Fuji XF-Bajonett wird zum Beispiel einen Blendenring bekommen. Zeiss möchte hohe Qualität liefern und versucht bei den Optiken den optimalen Mix aus Material und Gewicht zu erreichen. Bauteile, die keiner großen mechanischen Belastung unterworfen sind, müssen beispielsweise nicht unbedingt aus Metall gefertigt sein.

Zukünftig auch für Micro FourThirds?

Ob Zeiss auch Festbrennweiten auch für Micro FourThirds-Kameras produzieren wird, steht noch nicht fest. Es ist durchaus möglich, dass das in Zukunft passieren wird, aber eine Entscheidung darüber steht im Hause Zeiss noch aus. Eher unwahrscheinlich ist allerdings, dass genau diese neuen Optiken für Mirco FourThirds erscheinen werden, weil sie nach Aussagen von Zeiss dann kein optimales Verhältnis zwischen Größe und Bildqualität bieten.

Autofokus und kein Bildstabilisator

Alle drei Festbrennweiten verfügen über einen integrierten Autofokus. Verzichtet wurde aber auf einen integrierten Bildstabilisator. Diesen hält Zeiss bei den relativ geringen Brennweiten eher für unnötig und er sorgt nach Ansicht von Zeiss dafür, dass nicht die beste optische Qualität geliefert werden kann (Dezentrierung).

Die geplanten Festbrennweiten im Überblick:

  • 12mm f2.8 (entspricht 18mm KB)
  • 32mm f1.8 (entspricht 48mm KB)
  • 50mm f2.8 Macro (entspricht 75mm KB)
Das komplette Interview mit Dr. Michael Pollmann von Zeiss findet Ihr hier:

»  Zum Zeiss-Blog – Hier klicken

Die passenden Systemkameras:

Über den Autor

Jens Michael Schuh lebt in Bochum und ist selbständiger Informatiker und Inhaber von TryTec! Microsystems, einem Apple-Systemhaus. Er betreibt zusammen mit Andreas Jürgensen das Systemkamera-Forum und das Fuji X Forum.

Ähnliche Artikel

Schreib eine Antwort