Zur Zeit erleben wir geradezu eine unglaubliche Anzahl an Test-Veröffentlichungen zu den aktuellen Kameras. War das  früher bei neuen Produkten schon so, oder fällt uns das erst jetzt auf?

Chris Gampat von The Photoblographer hat sich die aktuell drei meist-diskutierten Systemkameras, die Fuji X-Pro1 (bei eBay), die Olympus OM-D E-M5 und die Sony NEX-7 einmal genauer angesehen. Im Gegensatz zu den zahlreichen bereits vorhandenen Testberichten handelt es sich hierbei einmal nicht um einen High-ISO Vergleich (Danke!). Der Tester hinterfragt in seinem Vergleich besonders die Themen “Ergonomie”, “Sucher”, “Videoqualität”, “Autofokus” und “Objektivauswahl”. Wir denken, dass der Vergleich für Kauf-Unentschlossene gute Hinweise liefern kann.

Die Ergonomie

Knapper Sieger vor der Sony NEX-7 (bei eBay / Amazon)  wurde die Fuji X-Pro1. Chris Gampat lobt besonders das klassische Design mit dem Zeiten-Einstellrad auf der Oberseite der Kamera. Außerdem gefällt Gampat die Vielzahl an Tasten auf der Rückseite, welche  in seinen Augen genau mit den richtigen Funktionen belegt sind.

Der Autofokus

In diesem Fall wusste die Olympus OM-D E-M5 (bei eBay / Amazon) am besten zu überzeugen. Der Autofokus sei sehr schnell, wie auch der Autofokus der Sony NEX-7. Den Ausschlag für den Tester gab letztendlich die Möglichkeit, über das Touchscreen zu fokussieren. Dies funktioniere im Gegensatz zum Positionieren des AF-Feldes über den elektronischen Sucher sehr gut.

Die Objektiv-Auswahl

Auch bei der Objektiv-Auswahl gehen die Punkte an die Olympus OM-D E-M5. Für die Sony NEX-7 gibt es eine Reihe von Adaptern, z.B. für Leica Objektive und die hauseigenen Sony-DSLR Objektive. Die Fuji X-Pro1 hat immerhin einen Leica-Adapter. Der Sieg geht aber an die Olympus und somit an die Micro FourThirds-Kameras. An der Olympus OM-D E-M5 lassen sich mit Abstand die meisten Objektive verwenden. Das zeigte sich auch bereits in unserem Bericht “NEX-7 versus EM-5 versus X-Pro1“, in welchem bei der Olympus OM-D E-M5 deutlich mehr Objektive getestet werden konnten als bei den anderen Kameras.

Universal-System Support

Die Fuji X-Pro1 verliert in diesem Vergleich klar an Boden. Es sind kaum Griffe und Adapter verfügbar. Einzig durch den PC-Sync Port, welcher es leicht macht Studioblitze anzuschliessen, kann Fujifilms neue Systemkamera punkten. Diese Möglichkeit bieten die Sony NEX-7 und die Olympus OM-D E-M5 mittels Adaptern allerdings auch. Die insgesamt größe Auswahl an Universal-Zubehör hat die Olympus OM-D E-M5.

Der Sucher

Den leistungsfähigsten Sucher hat in den Augen von Chris Gampat die Sony NEX-7. Insgesamt zeigten sich die Tester aber mit allen drei Suchern sehr zufrieden.

Die Videoqualität

Im Gegensatz zu den beiden anderen Kameras ist die Videoqualität der Sony NEX-7 bemerkenswert gut und wird auch schon von Profis eingesetzt. Die Videoleistung der Fuji X-Pro1 und der Olympus OM-D E-M5 ist hingegen noch nicht so ausgereift. Von Fujifilm erwartet Gampat aber in Zukunft noch einen Leistungssprung.

Das Beste zum Schluss: Real Life Shooting

Bei der Sony NEX-7 gefiel den Tester besondern das große LCD-Display und der “bissige” Fokussierung. An der Fuji X-Pro1 missfällt die Leistung des Autofokus. Wer jedoch gerne manuell Fokussiert wird mit der Fuji sehr zufrieden sein. Die Olympus OM-D E-M5 punktet besonders durch die Touchscreen-Fokussierung. Bei manueller Fokussierung wirkt der Micro FourThirds-Sensor etwas “gelähmt”.

And the winner is…

Einen eindeutigen Gewinner bringt dieser Vergleich nicht hervor. Die Vor- und Nachteile der drei Kameras werden von Chris Gampat gut herausgestellt, so dass man nun selbst abwägen kann, welche Eigenschaften für jeden Einzelnen gewichtiger sind. Die Olympus OM-D E-M5 hat Vorteile beim Autofokus und durch die große Objektiv-Auswahl. Die Sony NEX-7 schneidet bei manueller Fokussierung sowie der Videoleistung am Besten ab und die X-Pro 1 sammelt Punkte  für ihre einfache und klassische Ergonomie.

Wer also vor einer Kaufentscheidung steht, sollte sich die Zeit  nehmen und den Test-Bericht von Chris Gampet einmal genau durchlesen.

 »  Direkt zum Testbericht von Chris Gampat

Quelle Foto: Chris Gampat

Empfehlungen:

Über den Autor

Jens Michael Schuh lebt in Bochum und ist selbständiger Informatiker und Inhaber von TryTec! Microsystems, einem Apple-Systemhaus. Er betreibt zusammen mit Andreas Jürgensen das Systemkamera-Forum und das Fuji X Forum.

Ähnliche Artikel

Schreib eine Antwort