Gleich an mehreren Stellen sind Details zur neuen Fuji X-Systemkamera durchgesickert – und die haben es in sich!

  • Ein neuer 16 MP Sensor in APS-C Format mit neuartigem Filter-Array und der von Fuji schon bekannten EXR Prozessor Technologie
  • Der Sensor soll den Namen “X-Trans” tragen – und er soll qualitativ allen aktuellen Vollformat-Sensoren überlegen sein.
  • Vor dem Sensor ist kein Anti-Aliasing Filter
  • Gleich drei Objektive – alles Festbrennweiten mit hohen Lichtstärken 1:2,0 18mm (entspricht KB 27mm), 1:1,4 35mm (entspricht KB 53mm) und 1:2,4 60mm (entspricht KB 90mm)
  • Die Objektive sollen Metallfassungen haben.
  • Das Bajonett mit Namen X-Mount entspricht keinem der bestehenden Standards.
  • Der X-Pro 1 soll – wie bei der X100 – einen Hybridsucher haben, also sowohl elektronisch als auch optisch funktionieren. Um mit den verschiedenen Objektiven arbeiten zu können, muss er somit seine Vergrößerung verändern.
  • Ein weiteres ungewöhnliches Detail: Der Autofokus ist nicht in die Kamera eingebaut, sondern arbeitet über einen externen Sensor, der vorne am Kameragehäuse sitzt.
  • Der Preis der Fuji X-Pro 1 im Kit mit der Normalbrennweite soll bei 1.300 Euro liegen, also nur etwas höher als die Fuji X100. Die anderen beiden Objektive sollen jeweils ca. 600 Euro kosten

Fuji X100 – Limitierte Auflage in schwarz
Im gleichen vorab durchgesickerten Artikel einer französischen Fotozeitschrift wird eine limitierte Auflage der X100 angekündigt – in dezentem Schwarz…

Über den Autor

Jens Michael Schuh lebt in Bochum und ist selbständiger Informatiker und Inhaber von TryTec! Microsystems, einem Apple-Systemhaus. Er betreibt zusammen mit Andreas Jürgensen das Systemkamera-Forum und das Fuji X Forum.

Aktuelle Artikel

21 Responses

  1. Pendant Jan 05, 2012 - Reply

    Endlich! Da warte ich seit Jahren drauf – eine digitale Contax G2!
    Der Preis scheint mir mehr als angemessen…

  2. Marc Jan 05, 2012 - Reply

    Wann soll die Kamera denn veröffentlicht werden?

  3. kweide Jan 05, 2012 - Reply

    Wenn sie ohne technische Macken ist und der Sensor wirklich so sensationell ist, wie es jetzt von allen Seiten klingt, dann wird das kleine Biest den Markt aufmischen. Schon mal Geld zur Seite legen ….

  4. Fred von de Kefl Jan 06, 2012 - Reply

    Das ist genau die Reisekamera auf die ich seit Einführung der digitalen Fotografie gewartet habe. Endlich darf ich meine schwere Vollformat zu Hause lassen und kann mich wieder unbeschwert den Motiven widmen.

    Bekanntlich reichen die drei Brennweiten für 90% aller Aufnahmen. Es werden sicherlich noch ein 23mm und ein 90mm nachgereicht. Selbst mit nur einem Objektiv ist das Ding ein Genuss.

    Wenn mir der Liefertermin bekannt ist werde ich schon mal bestellen. Selbst wenn es länger dauern sollte ist es mir das Konzept wert. Danke Fuji !

    Fred

  5. Triton76 Jan 06, 2012 - Reply

    na dann bleibt zu hoffen, dass Fuji an die Qualität & den Erfolg der TX-1 fortsetzt – das elitär/arrogante Gehabe der M-Welt darf ruhig aussen vor bleiben ;o)
    Ein Objektiv reicht vollauf, habe bei meiner XPan das 30er & das 90er nie wirklich vermisst.
    Ein bisher rein analoger* Zeitgenosse von der Ostalb

    * könnte sich bei guter Gelegenheit auch ändern

  6. Michael Jan 06, 2012 - Reply

    Das ist die Kamera, auf die ich gewartet habe! Olympus, Nikon und Co. können sich da mal ein Beispiel nehmen: Hier ist der Sucher inklusive!

  7. X-Pro1 Jan 07, 2012 - Reply

    Das ist die perfekte Kamera für mich. Sobald die X-Pro 1 erhältlich ist wird meine DSLR verkauft :)

  8. Armin Ebbing Jan 07, 2012 - Reply

    Habe die Fuji Finepix X 100 3 Wochen getestet und wieder zurückgegeben. Grund: Objektivmängel, Auflösung sollte höher sein, Akku zu schwach. Hoffe
    sehr, daß die X-Pro 1 bessere Objektive, eine deutliche höhere Auflösung und
    einen Akku hat, der nicht schon nach 100 Bildern schlapp macht! Nicht schlecht wäre auch eine kamerinterne Korrektur von Objektivfehlern, technisch sicher nicht einfach bei Verwendung verschiedener Objektive.

  9. Moti Jan 07, 2012 - Reply

    Die Begeisterung im Blog ist groß, aber wollen wir einmal abwarten, ob das Ding auch die Erwartungen erfüllt. Besonders was der Autofokus und die Menüstzrruktur betrifft. Interessant ist für mich ua. auch die Tatsache, dass kein Zoom angeboten wird. Klar, dass die zu erwartende Klientel Festbrennweiten bevorzugt, aber als Reisekamera bietet immerhin ja auch Leica Zoomobjektive an. Liegt das fehlende Angebot vielleicht an der Tatsache, dass der(wirkliche) tolle Hybridsucher (er wird ja nicht schlechter sein als jener der X 100) gerade die Umstellung auf verschiedene Festbrennweiten, aber kein Zoomen schafft ?

  10. G.Reiher Jan 08, 2012 - Reply

    So wirklich verstanden hast du die Funktion des Hybridsuchers nicht, oder?

  11. Bernd Jan 08, 2012 - Reply

    Hallo zusammen,

    ich fotografiere nach wie vor “gezwungenermaßen” digital, denn den ganzen Automatikkram brauche ich nicht, dafür liebe ich lichtstarke Objektive die es “digital” nur im inzwischen unbezahlbaren Profi Segment gibt. Analoge Systemkameras waren früher um die 2000 DM zu haben, bei digitalen Geräten sind inzwischen 5000 € aufgerufen. Bei gleichzeitig seit der DM Zeit gesunkenem Real-Einkommen ist das für’s Hobby nicht zu machen.

    Spannendste Frage wird daher für mich sein, wie das Auflagemaß des neuen Bajonetts ist. Ich habe noch immer einige sehr gute CANON FD Objektive aus meiner Analogzeit, die ich derzeit mit Novoflex Adapter an einer Lumix G1 betreibe. So richtig glücklich macht das auch nicht, der Sucher ist für manuelles fokussieren eher ungeeignet (es sei denn Landschaften vom Stativ) und mehr Lichtempfindlichkeit (Sensorrauschen) würde ich mir ebenfalls wünschen. Aber immerhin sind die Bildergebnisse besser, als mit dem Original 14-45. Jedenfalls kann ich (mangels Lichtstärke) auf Anhieb sagen, welches Bild mit dem “modernen” Objektiv gemacht ist und schärfer wirken die Canons ohnehin, trotz aller Theorie “digital gerechnete” Optik mit parallel auf den Sensor fallenden Lichtstrahlen.

    Die “lichtstarken” Objektive von Fuji sind zwar einen Schritt besser, aber die Blende 2,4 bei Fuji’s Porträttele wirkt auch noch nicht besonders überzeugend. Mein FD Objektiv bietet da mit 1,2 ganz andere Möglichkeiten das Motiev frei zu stellen, von Available Light Fotografie mal abgesehen.

    Novoflex wird hier aber sicher schnell einen Adapter anbieten, wenn’s denn technich machbar ist. Dann könnte mich der Sensor (so er sein Versprechen hält) schon zum Umstieg bewegen.

    Es bleibt also spannend!

    LG Bernd

  12. Soph Jan 08, 2012 - Reply

    @Moti hätte gerne mal ein Link zu so einem Leica Zoomobjektiv. Soweit ich weiss gibt es nur die Tri-Elmar und die sind nun wirklich keine Zoomobjektive sondern einfach 3 Festbrennweiten in einem Gehäuse.

  13. Peter Spoerry Jan 09, 2012 - Reply

    Das klingt alles sehr gut – und sehr teuer. Aber bei fehlendem Tiefpassfilter, der ja auch als Staubschutz für den Sensor dient, frage ich mich, wie der Staubschutz bei der Kamera gelöst ist. Denn früher oder später wird, gerade bei Kameras mit Wechselobjektiven, Staub auf dem Sensor landen. Direkt auf den Pixelelementen des Sensors herumschruppen würde den Sensor zerstören. Und wie wird das Antialiasing gelöst? Und welche Dimension in Pixeln wird das fertige bild haben. Da Fuji-Sensoren ja mit unterschiedlich grossen Pixeln arbeiten, ist die angegebene Pixelzahl des Sensors dann beim fertigen Bild meistens nur noch die Hälfte in Länge und Breite. Wie ist das bie dieser Kamera?

  14. hauli Jan 12, 2012 - Reply

    Bei einem 16MP Sensor bereits das Anti Aliasing Filter wegzulassen finde ich gewagt. Andere machen dies erst jenseits von 36MP Sensoren. Bin neugierig auf die Moire-Problematik. Bei weichzeichnenden Objektiven ist dies natürlich schon bei 16 MP möglich.
    Überhaupt finde ich die Objektive das größte Problem. Wenn nur Fuji Bajonette verwendet werden können, ist die Auswahl an Spitzen-Objektiven sehr eingeschränkt.

  15. Manfred Jan 15, 2012 - Reply

    @hauli: informier dich mal besser ;)

  16. Harr Worry Jan 15, 2012 - Reply

    Meine Leica M8 hat auch kein Anti Aliasing Filter. Mit Moire hatte ich noch nie Probleme.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Das sieht ein bischen aus wie Leica... - Seite 2 - Leica User Forum
  2. M9 backup - Seite 3 - Leica User Forum
  3. NEWS: Systemkamera Blog » Fuji X-Pro 1 geleakt! | Mirrorless-System.com
  4. Ricoh GXR mit M Objektiven - Seite 4 - Leica User Forum
  5. Fuji X-Pro 1 – erste Details » Denkmuskelkontraktion

Schreib eine Antwort